Lust auf schöne Geschenke: warum Brettspiele nach wie vor im Trend liegen

Neue Abenteuer zur Weihnachtszeit

Fotos: Dr. Volker Gastreich

23.11.2021

Lust auf besonders schöne Geschenke für den Heiligen Abend hat jetzt die aktuelle „Spiel 21“ - die weltgrößte Messe für Brett- und Kartenspiele in Essen - gemacht. Auf der mehrtägigen beliebten Veranstaltung wurden erneut die aktuellsten und spannendsten Spiele-Trends auf originelle Weise vorgestellt. Dabei konnten sich die insgesamt 93600 Besucher an den mehr als 1000 Spiele-Neuheiten erfreuen. Ganze 620 Aussteller aus 41 Ländern waren diesmal mit von der Partie. Und eines wurde dabei unumstritten deutlich: Brettspiele liegen derzeit absolut im Trend.

Organisatorin Dominique Metzler freute sich im Gespräch mit der Siegener Zeitung sichtlich über die gelungene Veranstaltung: „Das war für mich einfach die bislang emotionalste Spielemesse“, sagte sie. Denn die Pandemie habe einfach vergangenes Jahr alles auf den Kopf gestellt. „Die ,Spiel‘ im Vorjahr durfte ja ausschließlich nur digital stattfinden – und als Organisatorin wusste ich lange Zeit nicht, ob wir dieses Jahr wieder eine Präsenzveranstaltung hinbekommen würden. Aber am Ende gelang es doch – mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept und mit der Unterstützung der Aussteller, etwas Schönes auf die Beine zu stellen. Und das hat uns alle noch einmal mehr zusammengeschweißt.“
 

Die Spielemesse 2021 habe eines ganz deutlich gezeigt: „Gerade Kooperationsspiele sind absolut gefragt, darüber hinaus ist das Escape-Thema weiterhin sehr beliebt, was ja Spiele meint, bei denen die Teilnehmer Rätsel lösen müssen, um aus einem Raum herauszukommen. Im Trend liegen aber gerade auch Krimi- und Detektiv-ähnliche Spiele“, so Dominique Metzler. Detaillierte Zahlen legt in diesem Zusammenhang auch die Vereinigung Spieleverlage e. V. vor. In einem entsprechenden Bericht heißt es: „In 2021 ist die Beliebtheit von Spielen und Puzzle weiter gestiegen. So ist der deutsche Spiele- und Puzzlemarkt in den ersten acht Monaten des aktuellen Jahres mit rund 14 Prozent gewachsen.“ Auch das Freizeitverhalten der Deutschen habe sich in diesem Jahr weiter positiv für das Spiel entwickelt. „Während des Lockdowns gaben Spiele und Puzzles eine wertvolle Hilfe bei der Beschäftigung zuhause“, so der Bericht, „nun scheinen die positiven Erfahrungen mit dem Medium Spiel aus vielen Gelegenheitsspielern Fans zu machen.“

Was bei der Spiel 21 auch auffiel? „Es ist die große Bandbreite an unterschiedlichen Spiel-Themen, aus der sich jeder das aussuchen kann, was ihm persönlich am besten zusagt“, so Dominique Metzler. „Dabei gehören zum Brettspiel zwei Aspekte untrennbar dazu: die Geselligkeit und das Gemeinschafts-Erlebnis.“ Nicht umsonst seien auch im Laufe der vielen Messe-Jahre hier vor Ort viele gute Freundschaften entstanden. „Die Leute kommen eben hier hin und nehmen sich Zeit, probieren die Spiele aus, lernen neue Spiele-Fans kennen. Und so hat das Ganze schon mitunter den Charakter einer großen Festivität.“ Dieses Gefühl könne man letztlich auch zuhause am neu erworbenen Spielebrett mit Freunden und Bekannten nachempfinden. „Und das macht jedes Brettspiel am Ende auch zu etwas Besonderem.“

Spieleverlage e. V. nennt im Hinblick auf die Entwicklung der Brettspiel-Begeisterung in den ersten Monaten dieses Jahres weitere spannende Zahlen: „Stark im Plus mit rund 14 Prozent lagen Erwachsenenspiele. Gerade diese Zielgruppe und die der jungen Erwachsenen sorgen seit geraumer Zeit für dauerhaftes Wachstum.“ Reisespiele, die um 9 Prozent zulegten, wie auch Kartenspiele (mit einem Plus an 9,3 Prozent) seien wichtige Warengruppen für alle Altersklassen. „Auch Klassiker stehen weiterhin hoch im Kurs“, so die Experten. „An Beliebtheit gewinnen weiterhin auch 2-Personenspiele, die ohne große Spiele-Runden auskommen.“

Dominique Metzler hält schließlich ein paar Tipps für diejenigen bereit, die den Gedanken haben, ein Brettspiel zu Weihnachten zu verschenken: „In jedem Fall sollte man sich vorher in einem entsprechenden Fachgeschäft gut informieren“, rät sie. „Fachkundige Beratung ist ungemein wichtig. Gerade auch, wenn es sich um ein Spiel für Einsteiger handelt. Denn es kommt so sehr auf ein gutes Gefühl an, das man mit seinem ersten Brettspiel verbindet. Und auf dieses gute Gefühl kann man dann aufbauen. Daher sollte man Brettspiel-Einsteiger auch nicht mit einem zu schwierigen, komplexen Spiel überfordern und am Ende frustrieren. Hier rate ich, mit einfachen, unkomplizierten Spielen zu beginnen.“

Die generelle Begeisterung von Kindern für Brettspiele ist in diesem Zusammenhang ebenfalls weiter ungebrochen: „Auch der Kinderbereich legte mit rund 12 Prozent Wachstum gut zu“, so der Bericht von Spieleverlage e. V. „Kinderpuzzle entwickelten sich sogar noch ein bisschen stärker. Kartenspiele wachsen im Trend und nahmen um etwa 12 Prozent zu. Erwachsenenpuzzle, die im Vorjahr knapp 50 Prozent Zuwachs erzielten, konnten das neue Niveau fast halten. Lizenzbasierte Spiele und Puzzle legten zu und gewannen rund 10 Prozent mehr Kunden.“

Und auch Spieleentwicklerin Daniela Tirre, die auf der Spiel 21 unter anderem ihr aktuelles Krimi-Spiel „Das Feuer der Diamanten“ präsentierte und mit ganzem Herzblut hinter den Projekten des Spieleverlags „Krimi total“ steht, hat die Begeisterung der Menschen vor Ort sehr genossen. „Es war einfach schön, an den Messetagen mitzuerleben, wie interessiert die Besucher waren – gerade auch an dem Thema Krimi.“ Jedes Spiel sei ein gutes Zeichen für Geselligkeit und Gemeinschaftssinn und so kommt Daniela Tirres Krimi-Spiel auch gleich als interaktives Rollenspiel daher, bei dem die Teilnehmer einen spannenden Mordfall aufklären müssen und dabei zu Detektiven, Verdächtigen und zum Täter werden. Im echten Leben arbeitet Daniela Tirre als Controllerin und ist selbst begeisterte Krimi-Spielerin: „Ich spiele seit Langem schon diese Krimi-Spiele im Freundeskreis und wir sind mittlerweile wirklich süchtig danach. Es gibt auch nicht selten Spieleabende, an denen sich die Teilnehmer entsprechend kostümieren. Der Phantasie sind dabei jedenfalls keine Grenzen gesetzt.“

Wer weitere Inspirationen in diesem Zusammenhang sucht und sich noch auf die Suche nach einem spannenden Geschenk für die Weihnachtstage begeben möchte, der sollte sich in den nächsten Tagen einmal an sein Spiele-Fachgeschäft vor Ort wenden – in den Kartons und Verpackungen warten dort jedenfalls viele neue Abenteuer, die entdeckt und gespielt werden wollen. Dr. Volker Gastreich

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.