BAD LAASPHE: Alles sieht so festlich aus: Märchenhafte Altstadt strahlt im Lichterglanz / „Bad Laasphe schenkt Freude“

Still erleuchtet jedes Haus...

  • Die Hilfsengel werden auch in diesem Jahr wieder auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs sein. Fotos: TKS

sz. Bereits seit mehr als 25 Jahren gehört der Bad Laaspher Weihnachtsmarkt zum festen Inventar der Lahnstadt. So wird auch in diesem Jahr, am ersten Wochenende im Advent (30. November und 1. Dezember), wieder ein toller Vorgeschmack auf Weihnachten gegeben. Dabei lockt der Markt, ausgerichtet von der TKS Bad Laasphe, nicht nur mit einem facettenreichen Programmangebot, sondern auch mit kulinarischen Köstlichkeiten, Deko- und Geschenke-Ständen sowie einem tollen Flair in der Altstadt. Der Markt findet im Haus des Gastes, auf dem Wilhelmsplatz und in der Altstadt statt.

Am Sonntag haben die Geschäfte verkaufsoffen. An den Ständen in der Altstadt, auf dem Wilhelmsplatz und den dekorativen Verkaufsständen im Haus des Gastes, finden die Besucher wieder ein abwechslungsreiches Angebot: Mit weihnachtlichen Dekorationen, Gestecken, Kunsthandwerk, Accessoires, Schmuck oder Schokolade kann man sich auf die Weihnachtszeit nicht nur bestens einstimmen, sondern auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für die Liebsten besorgen. Freuen können sich die Besucher dabei auch in diesem Jahr wieder über neue Aussteller und Vereine, wie die Schülergruppe des Städtischen Gymnasiums, die mit einem Bauchladen unterwegs ist und kleine Geschenke verteilt. Auch ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken wird den Besuchern angeboten. Von Bratwurst, Steaks, Gyros, über Waffeln aus dem Gusseisen, Crêpes, Kuchen und Gebäck, ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Es mangelt auch nicht an Getränke- und Glühweinständen, an denen es natürlich auch andere leckere nichtalkoholische Getränke gibt. Nachdem sich das Konzept bewährt hatte, wird es Glühwein und Heißgetränke in diesem Jahr an allen Ständen in der Königstraße wieder in einheitlichen Weihnachtstassen geben.

Im Haus des Gastes ist am Samstag und Sonntag die Weihnachts-Caféteria des Kneipp-Vereins Bad Laasphe im Obergeschoss geöffnet. Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit für einen Plausch in gemütlicher Atmosphäre. Obendrein können sich große und kleine Besucher des Weihnachtsmarktes wieder über zahlreiche Aktionen und viel Atmosphäre freuen.


Der Wunschzettel wird sofort an das Christkind weitergeleietet!


- Engel Linn und ihre „Hilfsengel“ sind auf dem Weihnachtsmarkt und warten in der gemütlichen und warmen Holzhütte auf die jungen Besucher des Marktes am Altstadtbrunnen. Gerne lesen sie den Kindern eine Weihnachtsgeschichte vor.

- Der Nikolaus, natürlich mit einem gut gefüllten Sack, ist an beiden Tagen auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs und wird zeitweise von den eifrigen Engeln begleitet. Der Nikolaus freut sich sehr über ein vorgetragenes Gedicht oder Weihnachtslied und hat natürlich für jedes Kind eine süße Überraschung dabei.

- Der Weihnachts-Wunschzettel-Briefkasten ist in diesem Jahr wieder in der „Engelshütte“ zu finden. Alle Kinder, die ihre Wünsche schon auf einen Wunschzettel geschrieben haben, können ihn hier in den Wunschzettel-Briefkasten einwerfen. Wer noch keinen Wunschzettel vorbereitet hat, kann im Büro der TKS einen Wunschzettel zum Ausfüllen bekommen. Der ist auch auf der TKS-Website unter www.badlaasphe.de als Download möglich.

- Auch die gemeinnützige Aktion „Bad Laasphe schenkt Freude“ wird – wie in den vergangenen Jahren wieder viele Kinderaugen strahlen lassen. Ziel der Aktion ist es, so vielen Kindern wie möglich kleine Wünsche zu erfüllen. Jeder kann dabei mitmachen und helfen.

- Die Altstadt, der Wilhelmsplatz und das Haus des Gastes sind wie immer weihnachtlich dekoriert. In diesem Jahr ist auf dem Wilhelmsplatz wieder ein großer, geschmückter Weihnachtsbaum zu finden. Die Bad Laaspher Kindergärten tragen mit ihren Bastelarbeiten zum schönen Baumschmuck bei.

- Sehenswert ist auch die lebensgroße Weihnachtskrippe vor dem Haus des Gastes. Im vergangenen Jahr fertigten Schüler der Kunst-AG des Städtischen Gymnasiums die lebensgroßen Figuren der Krippe an.

- Die Hütten und Stände in der Altstadt sind nach Märchen benannt, die bezaubernde Weihnachtsbeleuchtung setzt dann alles ins rechte Licht und zusammen mit den wunderschönen Holz-Märchenfiguren aus den Vorjahren ergibt das eine märchenhafte Altstadt.
     

- Anzeige -
Hartmut Hoch - Dachdeckermeister
Multibau GmbH & Co. KG
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.