ARFELD: Die Modellbahnfreunde haben sich für Klein und Groß eine ganz besondere Aktion einfallen lassen

Arfeld: Warten aufs Christkind...

  • Die Modellbahnfreunde haben keinen Mangel an interessiertem Nachwuchs – mit Aktionen wie dem „Warten auf’s Christkind“ wird dafür auch weiterhin viel getan. Fotos: Sarah Benscheidt

sabe. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Allerdings – wer kennt es nicht – bis zur Bescherung dauert es vor allem für Kinder manchmal eine halbe Ewigkeit. Während die Eltern schon alles für das abendliche Festessen vorbereiten oder heimlich noch die letzten Geschenke verpackt werden und man über jede gewonnene Minute froh ist, scheinen die lieben Kleinen in einer anderen Zeitdimension zu stecken. „Wie lange noch?“ „Wann geht es endlich los?“ „Können wir schon früher anfangen?“ – man kennt sie, die immer wiederkehrenden Fragen am Weihnachtsnachmittag.


Der Zeitvertreib vor der Bescherung könnte nicht schöner sein!


Die Modellbahnfreunde Arfeld haben sich genau für diese aufregenden Stunden eine ganz besondere Aktion einfallen lassen. „Wir warten auf’s Christkind“, so das Motto, unter dem der rührige Verein seinen Schauraum in der Via Adrina, dem neuen Standort in Arfeld, von 13 bis 16 Uhr für Groß und Klein öffnen wird. Das Ganze ist in und um Arfeld schon eine richtige Tradition geworden – und das aus gutem Grund. Der rührige Verein dekoriert nämlich in der Weihnachtszeit nicht nur seine ohnehin schon sehr eindrucksvolle Modelleisenbahnanlage weihnachtlich und mit viel Liebe zum Detail, sondern kümmert sich auch obendrein noch um die Familien samt Nachwuchs, die natürlich immer viele Fragen zu der schmucken Bahn samt deren Bedienung haben.
     

Technisches Können verbindet sich mit Kreativität.
Technisches Können verbindet sich mit Kreativität.

 Es ist schließlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass der Weihnachtsmann neues Equipment für die eigene Anlage Zuhause in petto hat. Viel Einsatz also für die Besucher – und das wohlgemerkt, obwohl die Vereinsmitglieder am Heiligen Abend natürlich selbst jede Menge um die Ohren haben. „Und der Laden ist immer brechend voll“, erinnert sich der Vorsitzende Jan Portmann an die vergangenen Jahre. „Wohlgemerkt mit großen und kleinen staunenden Kindern“, lacht er, wissend, dass das „Warten auf’s Christkind“ gleichermaßen erquickend für beide Parteien ist. Verkürzt sich die lange Zeit bis zur Bescherung für die einen, können sich die anderen dem Weihnachtsstress für ein paar Stunden völlig entziehen. Der Blick über die leuchtende Anlage in Arfeld bei den Modellbahnfreunden macht es möglich. Der Eintritt ist an diesem Tag übrigens kostenlos.
    

- Anzeige -
Cascada Shop
Gerhard Pfeil GmbH & Co. KG
Schmitt & Marburger Treppenbau GmbH
Peter´s Taxiservice
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.