Ein Dank ans Ehrenamt Image 1

GEISWEID: Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer würde vieles gar nicht zustande kommen

Ein Dank ans Ehrenamt

  • Ob Nikolaus oder Standbetreiber: Ohne Helfer würde auch der Markt in Geisweid nicht funktionieren. Archivfoto: Veranstalter

sz. Bisher hat die ev.-ref. Kirchengemeinde Klafeld 15 Weihnachtsmärkte abgehalten. Immer klappte alles wie am Schnürchen, immer reihte sich dabei ein Highlight ans andere. Aber der Erfolg und die vielen Glanz- und Höhepunkte kommen nicht von ungefähr. Denn: Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer würde vieles gar nicht erst zustande kommen und auch vieles nicht zu bewältigen sein.

Da gibt es beispielsweise einen von Kirchmeister Hartmut Heinbach geleiteten Arbeitskreis, der erstmals immer schon am Anfang des Jahres tagt, um Rückschau zu halten und um mit den Planungen für den nächsten Markt zu beginnen. Gut 25 freiwillige Helfer sorgen dann für den Auf- und Abbau der Buden und Verkaufsstände. Fleißige Hände in den Frauenkreisen, aber auch Einzelpersonen, haben monatelang gestrickt, gebastelt, genäht, Bücher gesammelt, Ein-Euro-Geschenke an den Haustüren abgeholt und eingepackt sowie Marmeladen und Liköre hergestellt; an den drei Markttagen kümmern sie sich mit vollem Einsatz um den Verkauf des reichhaltigen Warenangebots.


Viele sind an den drei Martkttagen weit über 30 Stunden im Einsatz.


Andere haben unzählige Kuchen gebacken und Torten hergestellt, die am Samstag und Sonntag im Café angeboten werden. Manch einer nimmt sich am Eröffnungstag Urlaub, um alle anfallenden Arbeiten erledigen zu können. Und viele sind an den drei Martkttagen weit über 30 Stunden im Einsatz, darunter die überaus engagierten Techniker, die für das Licht, den guten Ton und den Auf- und Abbau der Bühne verantwortlich zeichnen. Auch etliche Konfirmanden und Mitarbeiter im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit packen an vielen Stellen tatkräftig mit an, z. B. bei den Bastelaktionen, am Waffel- und Crêpestand oder beim Rösten von Marshmallows. Die Kinder der fünf Kitas haben wochenlang mit ihren Erzieherinnen für ihren Auftritt geübt, die Mädchen und Jungen der drei Schulen mit ihren Lehrkräften.


Teppiche Mackenbach
Schuhmacher

Viele Ehrenamtliche, auch aus den Vokalchören der Kirchengemeinde, kümmern sich an etlichen Ständen um das leibliche Wohl der Marktbesucher. Und last but not least: Die CVJM-Bläserchöre Klafeld und Setzen sowie der Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde Buschhütten haben sich intensiv auf ihre Auftritte beim Weihnachtsmarkt vorbereitet; sie werden bestimmt auch in diesem Jahr Jung und Alt mit bekannten und neueren Adventschorälen erfreuen.
     

- Anzeige -
Sozialkaufhaus Geisweid
Hermann Hassler
Friseur Sonja
G. Willmeroth-Heizung - Lüftung - Sanitär - Gasleitung
W. Kottmann
Hoof Bestattungen
Birlenbach Brillen - Kontaktlinsen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.