BAD BERLEBURG: Weihnachts-Zeitreise lebt von Helfern und Vereinen / Unterstützung macht Konzept authentisch

Unzählige Helfer engagieren sich

  • Die Weihnachts-Zeitreise wäre in dieser Form ohne die zahlreichen fleißigen Helfer und Unterstützer wohl kaum möglich. Fotos: Veranstaltergemeinschaft/Archiv

sz/tika. Die Bad Berleburger Weihnachts-Zeitreise wird auch im elften Jahr von vielen Sponsoren finanziell unterstützt – teils sind die Partner schon seit der Marktpremiere dabei. Doch es gibt einen Förderer, dessen Engagement nicht hoch genug zu bewerten ist: Das Ehrenamt.


Jedes Rädchen im Getriebe ist wichtig!


Unzählige Helfer aus vielen Mitgliedsvereinen des Jugendfördervereins stehen Jahr für Jahr parat, um das weihnachtliche Markttreiben rund um Schloss Berleburg zu einem außergewöhnlichen und authentischen Spektakel werden zu lassen. Sportvereine, Chöre, Kindergärten und Schulen, kirchliche Initiativen – sie alle stehen hinter dem Konzept und sind maßgeblich an dem überregionalen Erfolg der Weihnachts-Zeitreise beteiligt.

Der Besucherzuspruch der Weihnachts-Zeitreise steht und fällt mit den Vorarbeiten, die geleistet wurden.
Der Besucherzuspruch der Weihnachts-Zeitreise steht und fällt mit den Vorarbeiten, die geleistet wurden.

Durch die aktive Mithilfe, aber auch durch ihre kreativen Ideen, sind die ehrenamtlichen Helfer unverzichtbar. „Auf diesen Markt können wir alle zusammen stolz sein“, lobten die beiden Vorsitzenden des Jugendfördervereins, Holger Saßmannshausen und Heiko Jung, die tolle Bereitschaft der Vereine, und Bürgermeister Bernd Fuhrmann fand: „Der größte Sponsor der Veranstaltung ist das Ehrenamt. Das ehrenamtliche Netzwerk und die Begeisterung, mit der sich die Helfer einbringen, sind einfach toll.“

Ob es nun also um Fragen der Verpflegung geht – traditionelle Waffeln auf offenem Feuer, Stockbrot, gebacken über der Feuerschale oder Hausmacher-Wurst aus Wittgenstein auf Schieferplatten.

Die Ehrenamtler tragen nicht nur zu einem kulinarisch vielfältigen Angebot bei, sondern bieten ihre helfenden Hände auch stets bei Organisation und Aufbau an – werden so zu einer tragenden Säule des Marktes: „Die gemeinsame Idee wird nach wie vor von allen Beteiligten getragen. Das ist die Stärke, das macht die Weihnachts-Zeitreise aus“, so Bernd Fuhrmann.
   

- Anzeige -
Schmid-Reisen
Evangelisches Johanneswerk
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.