WEIDENAU - Der Weidenauer Adventszauber zeigt sich bis zum 23. Dezember ganz wohlig-weihnachtlich

Der Weidenauer Weihnachtsmarkt stimmt auf das frohe Fest ein

  • Die Fahrten in den Karussells laden zu familienfreundlichen Preisen zum Mitfahren ein. Auch das gehört zum Konzept des Weidenauer Weihnachtsmarktes. Archivfoto: vg

sz. „Es gibt tatsächlich Leute, die Weihnachtsfeste veranstalten. Ist das nicht komisch?“, wunderte sich bereits der französische Romancier Gustave Flaubert (1821 – 1880) über die adventlichen Märkte. Er hatte natürlich nicht den „Weidenauer Adventszauber“ im Blick, doch es passt: Seit dem Frühjahr wurde der Markt im Weidenauer Einkaufszentrum vom Aktivkreis Weidenau vorbereitet – und seit vergangenem Montag wird er schon fleißig von den Siegen-Wittgensteinern besucht.

Wohl jede Zeit hatte ihre eigenen Auffassungen, wie ein Weihnachtsmarkt auszusehen hat, was dort gezeigt wurde, werden sollte und weshalb diese Märkte wieder ihre Besucher magisch anzogen. Derzeit ist vieles im Umbruch – auch und vielleicht gerade deshalb müssen sich die Märkte rund um die Adventszeit dem Zeitgeist anpassen, ihr Image ändern, um in Zeiten von Internet, wohligem Adventsgefühl, familiärer Besinnlichkeit und der lauten Bespaßung ihren ganz eigenen Anspruch zu behalten.


Voss Bauelemente GbR

Ziel ist es, vieles zu präsentieren, was nahezu jeden auf das frohe Fest einstimmt – aber auch Spezielles für die verschiedenen Altersgruppen anzubieten. Der Aktivkreis Weidenau, in diesem Jahr erstmals Veranstalter des „Weidenauer Adventszaubers“ rund um und im Einkaufszentrum in Weidenau, hat sich genau das zum Ziel gesetzt: Jeder Besucher soll sich von dem vielseitigen Programm angesprochen fühlen. Die vielen hiesigen Einzelhändler und die Schausteller freuen sich deshalb auf viele alte und auch viele neue Kunden.

In der Zeit von 11 bis 18 Uhr zeigt sich der Adventszauber bis zum 23. Dezember ganz wohlig-weihnachtlich mit einem an gemessenen Musikprogramm – von „O Tannenbaum“ bis „Süßer die Glocken nie klingen“.


Jeder Besucher soll sich von dem vielseitigen Programm angesprochen fühlen.


Dazu wird das auch für Menschen mit Gehbehinderungen und für Familien mit Kinderwagen komplett barrierefreie Einkaufszentrum in strahlend herrlicher Weihnachts-Dekoration glänzen. Dass die Weidenauer „Mall“ wegen der gläsernen Überdachung nicht den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, könnte ein guter Grund sein, während der Adventszeit den Siegener Stadtteil und natürlich die weihnachtlich dekorierten Stände und Fahrgeschäfte, darunter auch wieder die beliebte Schweinchenbahn, aufzusuchen.

Parkplätze sind in reichhaltiger Größenordnung zur Verfügung gestellt, das Wetter muss nicht interessieren und man kann einfach mal weihnachtlich runterkommen. Und es gibt endlich wieder eine Weihnachtskrippe! Das gesamte Kinderprogramm, mit Backen im Sternenzelt unter dem Glasdach, Kasperletheater, dem spannenden Goldschürfen, Zeichnenlernen oder der eigenen Lebkuchengestaltung ist zu den angebotenen Tagen und immer während des Weidenauer Adventszaubers für alle Kinder kostenfrei, die Fahrten in den Karussells laden dann zu eindeutig familienfreundlichen Preisen zum Mitfahren ein.

Für die bei den Karussell wartenden Eltern und andere Erwachsene bietet der Adventszauber übrigens deutschlandweit exklusiv mit dem „Glühwein Rosé“ den bestprämierten Glühwein Deutschlands an. Winzer Jürgen Andres aus der Pfalz wurde mit diesem Prädikat ausgezeichnet und bietet im Zelt-Eventplatz „Pagodeon“ dieses leckere Heißgetränk und weitere Sorten an. Das „leibliche Wohl“ wurde zwar insgesamt nicht völlig neu konzipiert, aber auch dort konnten weitere interessante Anbieter mit ihren Leckereien dazugebucht werden. Weihnachten muss eben auch schmecken!


Ad №6

Programm für Kinder

sz Weidenau. Das Sternenzelt im überdachten Außenbereich des Weidenauer Adventszaubers hält wieder ein mannigfaltiges Angebot für Kinder parat. Mittwochs – heute, 4., 11. und 18. Dezember – sowie am Freitag, 20. Dezember, findet von 15 bis 18 Uhr ein Kreativ-Nachmittag statt, wo gebastelt wird und sich die Kinder schminken lassen können.

Am Mittwoch. 18. Dezember, können zusammen mit Mitarbeitern der Herz-Apotheke im Siegbogen von den Kindern nach Lust, Laune, mit vielen Farben und Ideen eigene Lebkuchenherzen gestaltet werden. Donnerstags geht es richtig zur Sache: Dann heißt es morgen, am 5., 12. und 19. Dezember von 15 und um 16.30 Uhr Kinderbacken. Die Kinder rühren den Teig an, backen im Sternenzelt leckere Plätzchen zusammen mit fachkundigen Weihnachtsbäckern von Schneiders Bäckerei. Hier ist keine Anmeldung nötig. Freitags, am 29. November, und am 13. Dezember um 15.30 und um 17 Uhr gibt es Puppenabenteuer im Kasperletheater. Am Freitag, 6. Dezember, kommt der Nikolaus und bringt von 16 bis 18 Uhr leckere Geschenke für die Kinder mit. An den Samstagen 30. November, 7., 14. und 21. Dezember kann von 15 bis 17 Uhr nach „Goldnuggets“ geschürft werden im Sternenzelt. Die Juweliere Müller und Grimm laden die Kinder zum Mitsuchen ein. Samstags am 30. November, am 7. und 14. Dezember von 13 bis 16 Uhr können Kinder die Kunst der Graffiti erlernen. So wird der Aufbau eines Graffito auf Leinwänden gezeigt. Zusammen mit der Buchhandlung Mankelmuth findet dann am Samstag, 21. Dezember, von 15 bis 18 Uhr Gregs toller Zeichenkurs statt.

- Anzeige -
REWE Lamm
Juwelier Müller
LOS Siegen
Krombacher
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.