FERNDORF: Robert Andersson ist der zweite skandinavische Trainer beim TuS Ferndorf / „Nicht hier, um gegen den Abstieg zu kämpfen“

Der nette Herr Andersson

Alles wie in einer Familie! Die Spieler des TuS Ferndorf und die Mitglieder des 20 Jahre alten Fanclubs „Ferndorfer Füchse“ vor einem Jahr nach dem Spiel in der Gummersbacher Schwalbe-Arena. Foto: hebu

2.10.2020

Wir werden die fitteste Mannschaft der 2. Liga sein!“

Wenn man an Schweden denkt, fallen einem Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren, Komissar Wallander, Julius Lindskog Andersson und Herr Karlsson vom Dach ein. Viele wecken freundliche, schöne Erinnerungen, andere kommen mürrisch daher, zumindest wenn man Henning Mankells Krimi-Hauptfigur mit dem groß-gewachsenen und genialen Schauspieler Rolf Lassgard verbindet.

Beim Handball-Verein TuS Ferndorf hat man es jetzt auch mit einem schwedischen Trainer zu tun, dem zweiten Skandinavier übrigens nach dem überaus sympathischen Norweger Amund Toft zu Beginn des Jahrtausends. Seit drei Monaten ist Robert Andersson jetzt im Amt, auch aufgrund von Corona-Einschränkungen eine zu kurze Zeit, um sich ein „abschließendes“ Urteil über den ehemaligen schwedischen Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen und Doppel-Europameister zu bilden.


"Wir können auch ohne das große Geld weit kommen."

Robert Andersson
Trainer des TuS Ferndorf


Aber um das Bild ein wenig zu verfestigen, so kommt der 50 Jahre alte Handball-Experte aus dem schwedischen Krimi-Hauptstadt rüber wie eine Mischung aus Kommissar Wallander und dem Herrn Karlsson vom Dach.

1,91 m groß – das passt zum meist mürrischen Rolf Lassgard (1,93 m). Aber Andersson ist immer zu einem Lächeln bereit, selbst das für alle Schweden übliche „Du“, dass auch der neue TuS-Coach im Gespräch wie selbstverständlich einbaut, öffnet schnell Herzen und Gemüt. Der seit kurzem mit der höchstmöglichen europäischen Trainer-Lizenz ausgestattete Vollblut-Handballer aus dem südschwedischen Schonen poltert nicht, ist kein „Lautsprecher vor dem Herrn“ wie manch anderer in der Branche. Trotzdem habe er in der Kabine und im Training immer eine klare, unmissverständliche Ansprache, vertraute uns ein Insider.

Der nette Herr Andersson Image 2

Und er scheint zu wissen, was er will. Und das bringt er den Spielern klar und verständlich rüber. Beispiel Testspiel gegen den künftigen Liga-Rivalen ASV Hamm Westfalen mit Ferndorfs früherem Coach Michael Lerscht vor knapp einem Monat. Ferndorf kassierte in der ersten Spielhälfte zu viele Gegentore. „Ich habe da in der Halbzeit ein paar Kleinigkeiten geändert“, deutete Andersson nach dem am Ende verblüffenden 30:23-Sieg an. Ein „paar Kleinigkeiten“ eben.

An „Stellschrauben“ drehen, das ist seine Herangehensweise, um das eigentliche Mannschaftsziel zu erreichen. Und daraus macht er dann auch im SZ-Gespräch keinen großen Hehl: „Natürlich müssen wir in einer Saison voller Ungewissheiten zuerst darauf achten, dass wir uns von den Abstiegsplätzen möglichst schnell entfernen. Aber ich bin nicht nach Ferndorf gekommen, um den Klassenerhalt zu schaffen.“

Mit den Vereinsverantwortlichen, mit der Mannschaft, ja vielleicht auch mit der vielbeschworenen „Familie Ferndorf“, verfolge man nämlich einen anderen Plan. Und dabei gehe es darum, Ferndorf in der Zukunft in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren, so Andersson. Das war seinem Vorgänger Michael Lerscht zuletzt etwas überraschend sogar zweimal mit Platz 9 exakt geglückt, doch genau dieser Platz soll nicht mehr das Maß aller Dinge bleiben.

Sparkasse Siegen

Doch kann ein Verein mit zugegeben „kleinem Geldbeutel“ überhaupt auf Dauer den Großen der weltweit besten 2. Handball-Liga in die Suppe spucken? „Wir können das erreichen, denn man kann als Mannschaft auch ohne Geld weit kommen“, meint Andersson, der aber das Kunststück schaffen will, gleichzeitig aufs Gaspedal und auf die Bremse zu drücken: „Wir brauchen aber mehr Zeit, denn wir sind als Mannschaft noch nicht so weit, wie ich das einmal erhoffe“, schränkt der Schwede ein. Schon die Fitness der Mannschaft sei angesichts der monatelangen Spiel- und Trainingspause ein Problem: „Einige sind schon sehr weit, aber eben noch nicht alle. Handball ist eine sehr athletische, schnelle Sportart. Da muss man auch jeden Tag im Training bereit sein, Hürden zu überwinden, wenn der Körper eigentlich schon nicht mehr will.“

Das könnte man als Kritik verstehen, ist für Andersson aber eher „nur der Weg, den wir gemeinsam gehen werden“. „Vielleicht wird es November oder Dezember, bis wir den physischen Stand erreicht haben, den ich mir erhoffe.“ Patrick Weber, derzeit noch verletzter Spieler des TuS Ferndorf, drückte es beim „Media Day“ der 2. Handball-Bundesliga mit eigenen Worten aus: „Wir werden die fitteste Mannschaft der 2. Bundesliga sein!“ Die eigentliche Kunst dürfte es für Robert Andersson indes werden, das „Schwedische“ im Handballspiel auf das „Deutsche“ zu übertragen, kurz: „Du musst immer alles geben und jeden Tag auf deine Arbeit fokussiert sein, trotzdem aber musst du auch immer ein bisschen locker bleiben.“ So wie der nette Herr Andersson. geo


Nach der 2. Liga nun auch 3. Liga live im Stream

Ferndorf. Sportdeutschland.TV bleibt Übertragungspartner der 2. Handball-Bundesliga. Dafür haben DOSB New Media GmbH, Betreiber des Sportsenders Sportdeutschland.TV, und Sky Deutschland ihren Vertrag bis 2023 verlängert.

Bereits seit 2018 überträgt Sportdeutschland.TV die Spiele der zweithöchsten deutschen Handball-Liga. Die Abrufzahlen der Live-Übertragungen des Online-Senders haben sich im vergangenen Jahr allein um 25 Prozent pro Spiel zur Vorsaison gesteigert. Diese Erfolgsgeschichte geht nun für zwei weitere Jahre in die Verlängerung – im Konferenzmodus oder einzeln.

Doch es gibt ab sofort noch mehr Handball: Auch fast alle Spiele der vier Staffeln der 3. Liga werden ab sofort angeboten – allerdings im Gegensatz zur 2. Liga kostenpflichtig! Mehr als 1000 Spiele werden angeboten – für je 4,50 Euro pro Partie.

Das besondere dabei: User des Live-Streamings in der 3. Liga entscheiden einfach per „Klick“, welchem der beiden im Stream gezeigten Vereine die 4,50 Euro zugute kommen. sz
   

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.