Ferndorfer „Tagespflege Mittendrin“ setzt auf wertschätzenden Umgang mit ihren Gästen

Mit Würde, Humor und Empathie


8.06.2021
Mobile Pflege Münker GmbH

„Wichtig ist, dass wir an jedem Tag mehr gelacht als geweint haben.“ So umschreibt Christine Oerter die wünschenswerte Atmosphäre in der „Tagespflege Mittendrin“. Sie ist im Ferndorfer Gemeindezentrum für viele ältere Menschen tagsüber zu einem lebendigen Zuhause geworden. „Unsere Gäste sollen jeden Tag mit dem Gefühl nach Hause gehen, dass sie gemocht werden“, beschreibt Altenpflegerin Christine Oerter das Selbstverständnis der Einrichtung. Als Pflegedienstleiterin bringt sie selbst jeden Morgen die gute Laune mit ins Haus. Sie und ihre Mitarbeiterinnen kümmern sich um die Seniorinnen und Senioren genau so, wie sie selbst gern im Alter umsorgt werden wollen.
    

Für das sechsköpfige Team ist es eine tägliche Selbstverständlichkeit, individuell und empathisch auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Menschen einzugehen, die ihnen tageweise anvertraut sind. Dazu gehört auch, sie in ihren Einschränkungen so zu behandeln, dass sie sich emotional verstanden fühlen. Es ist eine wertschätzende Begegnung, in der Fachsprache „integrative Validation“ genannt. Sensibel und diskret garantieren die Betreuerinnen zudem, dass ihre Gäste nach den aktuellen Standards der Grund- und Behandlungspflege versorgt sind.

Eine enge und fachliche Absprache mit Angehörigen und behandelnden Ärzten ist ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die Zulassung von allen Krankenkassen.

Bis zu 15 Seniorinnen und Senioren aus Kreuztal und den Nachbarstädten sind täglich ab 8 Uhr in der „Tagespflege Mittendrin“ willkommen. Sie werden mit dem eigenen Fahrdienst von zu Hause abgeholt und gegen 16.30 Uhr wieder heimgebracht, alles ist barrierefrei. Im Laufe eines Tages finden gemeinschaftliche Aktionen wie Basteln, Rätseln, Singen, Tanzen, Klönen oder Spielen statt. Daneben können sich die Gäste je nach individuellen Interessen und Fähigkeiten beschäftigen oder sich mit anderen austauschen. Im Speiseraum lässt sich die Köchin beim Zubereiten des auf gesunde Ernährung ausgelegten Mittagessens über die Schulter blicken – die offene Küche ist mittendrin platziert. Eine Mittagspause im Ruheraum gehört ebenso zum festen Tagesablauf wie der Kaffee am frühen Nachmittag. Bei schönem Wetter laden Terrasse und Garten zum Entspannen ein.

Acht Jahre Erfahrung bestätigen das Ferndorfer Team: Die Tagespflege ermöglicht vielen älteren Menschen, unter guten Voraussetzungen länger in ihren eigenen vier Wänden zu wohnen. Ebenso hat sie sich als wirkungsvolle Entlastung für betreuende Angehörige bewährt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.