Vorwort

Nicht nur Immobilienkäufer und -verkäufer müssen sich in diesem Jahr mit Größenangaben von Haus und Grundstück beschäftigen. Die Grundsteuerreform erfordert das von allen Immobilienbesitzern. | Foto: Adobe Stock

20.06.2022

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Zinsen steigen an, Lieferengpässe wollen nicht enden, und Baustoffe sind nicht nur knapp, sondern auch teuer: Die Baubranche hat aktuell mit mehreren Problemen zu kämpfen. Und doch gibt es landauf, landab immer noch viele Menschen, die den Traum vom Eigenheim verwirklichen wollen. Und können. Gleiches gilt für den Immobilienmarkt, auf dem sich zwar ebenfalls eine Wende abzeichnet, auf dem aber nach wie vor viel Geduld gefragt ist. Wer eine Eigentumswohnung oder gar eine Bestandsimmobilie sucht, braucht weiterhin vor allem eines: viel Zeit.

ImmobilienKontor Friedla GmbH

Dabei ist es wichtig, zu jedem Zeitpunkt die Finanzen im Blick zu behalten und keine verrückten Dinge zu unternehmen. Reicht das Geld, um einen Baukredit zu finanzieren? Wie lässt sich ermitteln, welche Kreditsumme mit den eigenen Einkünften und Ersparnissen finanzierbar ist? Fragen wie diese beantworten wir Ihnen in der druckfrischen Ausgabe des Immobilienjournals der Siegener Zeitung.

Ganz anders gelagert sind vielleicht die Überlegungen im Nachbarhaus, wo sich Mutter und Vater frühzeitig Gedanken über das Verschenken der eigenen Immobilie an die Kinder machen. Denn tatsächlich gibt es viele Gründe, die dafür sprechen, eine Immobilie bereits zu Lebzeiten in andere Hände zu geben.

Und mit noch einem wichtigen Thema haben wir uns in der vorliegenden Ausgabe beschäftigt: der Grundsteuerreform, die in Kürze auf alle Immobilienbesitzer des Landes zukommen wird. Sicherlich haben Sie bereits an anderer Stelle davon gehört: Von 2025 an wird die Grundsteuer für rund 36 Millionen Wohnhäuser, Grundstücke und Nicht- Wohngebäude in Deutschland neu berechnet. Immobilienbesitzer sind also dazu verpflichtet, in den kommenden Monaten, von Juli bis Oktober, beim Finanzamt eine Erklärung zur Feststellung der Grundstückswerte abzugeben. Kein leichtes Unterfangen! Fragen und Antworten zu dem, was dabei auf Eigentümer zukommt, was sie beachten und jetzt tun sollten, finden Sie ebenfalls auf den kommenden Seiten.

Viel Freude bei der Lektüre, zum Beispiel auch zu den Möglichkeiten der eigenen Gartengestaltung, sowie einen entspannten Sommer wünscht Ihnen

Vorwort Image 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.