Über 60 Händler beim Brotmarkt Image 1

BAD BERLEBURG: Das Erntedankfest öffnet am 6. Oktober seine Pforten / Zahlreiche Aktionen

Über 60 Händler beim Brotmarkt

  • Die Veranstaltergemeinschaft hat die Planungen für den Berleburger Brotmarkt und das Erntedankfest am 6. Oktober in Bad Berleburg abgeschlossen. Foto: privat

sz. Der Wittgensteiner Brotmarkt und das Erntedankfest laden am Sonntag, 6. Oktober, zu einem herbstlichen Ausflug nach Bad Berleburg ein. Der Markt öffnet seine Pforten von 11 bis 18 Uhr.

Das bunte Markttreiben rund um Tradition und Brauchtum findet auf dem Marktplatz statt, entlang der Poststraße säumen mehr als 60 Händler und Aussteller den Weg. Ergänzt wird das Marktgeschehen durch die offizielle Eröffnung des neuen Infozentrums des Naturparks Sauerland Rothaargebirge (die SZ berichtete).

Die Veranstaltergemeinschaft des Brotmarkts setzt sich aus einem bewährten Team zusammen: Heimatverein „Landwirtschaft und Brauchtum“, Landjugend Wittgenstein, Jugendförderverein und BLB-Tourismus GmbH. Gemeinsam haben die Veranstalter auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm erarbeitet.

Eröffnet wird der Brotmarkt um 10.15 Uhr mit einem Erntedank-Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg im Saal des Bürgerhauses. Im Anschluss daran beginnen der Getränkeausschank und der Verkauf von Waren und Speisen auf dem Marktgelände.

Ein optischer Blickfang werden erneut die geschmückten Erntewagen sein. Die Landjugend Wittgenstein, die Dorfjugend Berghausen und die Dorfjugend Schüllar-Wemlighausen richten ihre Fahrzeuge wieder her. Mit viel Liebe zum Detail werden die Traktoren und insbesondere die Anhänger mit Gemüse, Getreide und verschiedenen Bodenschätzen dekoriert.

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wird eine Jury wieder die Erntewagen bewerten und prämieren. Die Gewinner erhalten neben dem Pokal auch Geldpreise. Als besonderes Extra gibt es für alle Teilnehmer zusätzlich eine Besichtigung der Brauerei.


Ergänzt wird der Markt durch die Eröffnung des neuen Infozentrums des Naturparks.


Die Erntewagen können zum Brotmarkt im Bereich der Bärenbrücke bestaunt werden. Gegen 15 Uhr starten die Dorfjugenden zu ihrer traditionellen Tour über die Dörfer. Erstmals zum Brotmarkt kommt in diesem Jahr der Verein Waldland Hohenroth. Unter dem Motto „Waldland on tour“ beteiligt sich der Verein mit einem Aktionstag rund um den Apfel.

In einer Ausstellung mit etwa 30 alten, bewährten Apfelsorten aus der Region können die Besucher die gesunde Vielfalt kennenlernen, sehen, riechen und schmecken. In Gesprächen können sich Interessierte über verschiedene Themen informieren: Pflück- und Genussreife, Tafel-, Back- und Mostäpfel sowie Kauf, Pflanzung und Pflege. Ebenfalls ist es möglich, auch eigene Äpfel bestimmen zu lassen. Dafür sollten fünf gute und gesunde Äpfel mit Stiel mitgebracht werden. Ergänzt wird der Aktionstag mit einer Verkostung.

Angepasst an die Themen „Brot und Apfel“ haben auch die Backhausgemeinschaften ein erweitertes Angebot. Sie heizen ihre Öfen an, backen mit Herz und Hand und verkaufen die frischen Waren auf dem Markt. Neben Klassikern wie knusprigem Holzofenbrot und frischem Hefezopf werden in diesem Jahr zusätzlich Apfelkuchen, Apfelwein und Bratäpfel verkauft. Der Markt lebt von Aktionen und Angeboten für die ganze Familie. Die alte Kunst des Besenbindens wird von den Birkefehler Heimatfreunden vorgestellt und erklärt. Auch die Seildreher aus Berghausen werden die Zuschauer mit dem alten Handwerk begeistern und zum Mitmachen animieren. Bei dem herbstlichen Markt dürfen die Landfrauen nicht fehlen. Sie widmen sich in diesem Jahr dem Thema „Nachhaltigkeit“. Unter dem Motto „Gib Plastik einen Korb“ sind die Landfrauen mit einer Ausstellung vertreten.

Eine weitere lehrreiche Ausstellung der Naturparkschule (Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule) lädt die Besucher in den neu gestalteten Medienraum des Bürgerhauses ein. Unter dem Titel „Historisches trifft Modernes“ werden auf dem Veranstaltungsgelände alte und neue Landmaschinen ausgestellt. Wer sich einmal selbst ans Steuer setzen möchte, der ist auf den Parkplatz der Sparkasse Wittgenstein eingeladen. Dort gibt es einen Stapelwettbewerb. Mit Geschicklichkeit, Präzision und einem guten Zeitgefühl müssen Kisten gestapelt werden. Natürlich sollen auch die kleinen Besucher voll auf ihre Kosten kommen. Die „Extra-Zeit“ bietet herbstliche Bastelartikel, ein Glücksrad mit Fragen rund ums Brot sowie Stockbrot an. Die Kur-Apotheke Karsten Wolter informiert über das Projekt „Kindernotinsel“ und hat dazu eine Malaktion vorbereitet. Das bundesweite Kinderschutzprojekt wird in den drei Wittgensteiner Kommunen von fast 70 Partnern umgesetzt und bietet Kindern in Not eine sichere Anlaufstelle.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen zwei heimische Ensembles. Um 15 Uhr tritt das Blasorchester Bad Berleburg der Musikschule Wittgenstein auf der Bühne am Marktplatz auf. Die jungen Nachwuchsmusiker spielen unter der Leitung von Georg Gayer-Oehme und freuen sich auf ihr Open-Air-Konzert. Im Anschluss daran gehört die Bühne ab 16.15 Uhr dem Gemischten Chor „Germania“ Bad Berleburg. Die Sängerinnen und Sänger werden die Zuhörer mit verschiedenen Liedern unterhalten. Die Auswahl der Lieder hat der Chor thematisch auf die Eröffnung des Infozentrums des Naturparks abgestimmt.

- Anzeige -
Taxi Spies
Weda-Fahrrad-Service
Kur-Apotheke Karsten Wolter
Michaela Möhn-Neus e.K.
Gerhard Pfeil GmbH & Co. KG
3F Handelsgesellschaft
Dörnbach - TGA / Technische Gebäudeausrüstung
Uwe Bollhorst Landtechnik
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.