Tief atmen und einfach nur wahrnehmen Image 1

Der bundesweite Tag der Rückengesundheit hält am Sonntag viele wichtige Informationen zum Thema „Achtsamkeit“ bereit

Tief atmen und einfach nur wahrnehmen

  • Der bundesweite Tag der Rückengesundheit steht diesmal unter dem Motto „Achtsam durch den Tag – Rückenbelastungen gesund meistern“. Foto: pixabay

sz. Der Ansatz der Achtsamkeit ist von jeher Bestandteil der „Neuen Rückenschule“. Denn sie bedeutet mehr als nur Fitness- und Funktionstraining. Achtsamkeit ist einer der Bausteine auf dem Weg zu einem selbstbestimmten, rückenfreundlichen Lebensstil.

Der 19. Tag der Rückengesundheit am Sonntag, 15. März, betont und vertieft die sen Aspekt unter der Überschrift „Achtsam durch den Tag – Rückenbelastungen gesund meistern“. Schließlich liefert Achtsamkeit wertvolle Ressourcen zur psychischen Stabilität und zur Verbesserung der Körperwahrnehmung. „Üblicherweise charakterisieren wir Personen als achtsam, wenn sie eine gute Körperwahrnehmung haben, ihre körperlichen und psychischen Belastungsgrenzen kennen, auf ihre Körperhaltung achten oder für regelmäßige körperliche Aktivitäten sorgen“, so Ulrich Kuhnt, Vorsitzender des Direktoriums des BdR e. V. Rückenschule Hannover.

„Irgendwie hat jeder von uns eine vage Vorstellung von dem Begriff ,Achtsamkeit’.“ Bei der Achtsamkeit handelt es sich letztlich um einen Ansatz zur Stressbewältigung.


Betten Blecher GmbH

Warum ist dieses Thema in unserer Leistungsgesellschaft so wichtig für die Rückenschule? „Der DAK-Psychoreport 2019 berichtet über eine Verdreifachung der Fehltage wegen einer psychischen Erkrankung seit 1997“, so Ulrich Kuhnt. „Bekannterweise sind psychosoziale Faktoren die wichtigsten Ursachen der Chronifizierung von Rückenschmerzen. Somit belegen diese Zahlen die Notwendigkeit, sich bei der Prävention der Chronifizierung auch intensiv mit psychischen Aspekten zu beschäftigen.“

Achtsamkeit lässt sich unter anderem üben in Atembeobachtungen, Sitzmeditation, Yoga, Body-Scan-Meditation, Gehmeditation und vielen weiteren kleinen Aufmerksamkeitsübungen für den Körper und die einzelnen Sinne. Auch diese sind beim Tag der Rückengesundheit ein Thema. Auftaktveranstaltung hierzu war unter anderem ein Expertenworkshop am 7. März in Leipzig. Diese Aktion bildete den Startschuss für die bundesweite Umsetzung des Mottos „Achtsam durch den Tag“ in regionalen Rückenschulen. Am Sonntag finden im gesamten Bundesgebiet aus Anlass des Tages der Rückengesundheit weitere regionale Aktionen zu diesem Thema statt.

Das sind beispielsweise Vorträge, Mitmachaktionen oder Ausstellungen. Auf diese Weise wird den Themen rund um die Rückengesundheit einmal im Jahr eine prominente und vielbeachtete Plattform eingeräumt. Der Tag der Rückengesundheit wurde im Jahr 2002 durch das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz eingeführt. Der BdR hat mittlerweile die Schirmherrschaft übernommen und veranstaltet am 15. März eines jeden Jahres deutschlandweite Veranstaltungen.

Mit dem Aktionstag wird zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden aufgerufen. In Kooperation mit der AGR und den KddR-Verbänden findet zudem eine zentrale Veranstaltung – der „Expertenworkshop“ – statt. Hier werden wichtige Grundsätze für die deutschen Rückenschulen verabschiedet und veröffentlicht, zum Beispiel die Dortmunder Deklaration von 2009.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen am Sonntag gibt es auch im Internet unter https://bdr-ev.de/der-bdr-e-v/tag-der-rueckengesundheit/
    

- Anzeige -
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.