„Wahnsinn“ in der Bachdelle Image 1

SCHWARZENAU: Die Band „Waidler Wahnsinn“ heizt den Gästen beim Schützenfest wieder ein

„Wahnsinn“ in der Bachdelle

  • Für Schützenkönig Gregor Hess und seine Mitregentin Franziska Bauer geht ein in jeder Hinsicht spannendes Jahr zu Ende. Foto: Archiv

sz. Das Schützenfest in Schwarzenau hat immer eine ganz besondere Atmosphäre. Und genau darauf freuen sich die Besucher am kommenden Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juli. Der Schützenverein Schwarzenau lädt zum Schützenfest 2019 ein. Im unteren Edertal laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Am Schützenfest-Samstag treten die Schützen um 10 Uhr beim Gasthof Kassel an. Nach der Abholung des Vorjahres-Schützenkönigs Gregor Hess in der Schwarzenauer Mühle macht der Verein einen kurzen Zwischenstopp beim Schwarzenauer Schloss. Pfarrer Joachim Cierpka hält einen Feldgottesdienst ab. Danach marschiert der Festzug zum Schützenplatz.


Preis- und Vogelschießen beginnt am Samstag um 11.30 Uhr


Um 11.30 Uhr beginnt das Preis- und Vogelschießen. Zeitgleich werden zunächst die Preise mit Kleinkaliber geschossen. Die jüngeren Vereinsmitglieder schießen ihren Schülervogel mit dem Luftgewehr und alle Kinder ab sechs Jahren und Jugendlichen können in dieser Zeit auch ihr Geschick beim Simultan-Schießen mit der Red-Dot-Anlage ausprobieren. Nachdem die ersten Preise von der Stange geholt wurden, geht es zunächst dem Jugendvogel und dann dem Königsvogel ans Gefieder. Den Abschluss des Preis- und Vogelschießens bildet das Schießen auf die Gästepreise und zum Schluss das Geck-Schießen. Begleitet wird das Ganze musikalisch von der „Schwalmtaler Blasmusik“. Der Festabend beginnt um 19 Uhr mit der feierlichen Krönung des neuen Königspaares. Für eine „Wahnsinns-Stimmung“ wird ganz bestimmt die Band „Waidler Wahnsinn“ sorgen. Bereits in den vergangenen Jahren haben die Musiker ihrem Namen alle Ehre gemacht und den Festgästen wahnsinnig eingeheizt. Das hat dem Schützenverein in Schwarzenau gut getan.

Die Band „Waidler Wahnsinn“, hier ein Archivbild, gastiert am kommenden Wochenende beim Schützenfest in Schwarzenau. Foto: Archiv
Die Band „Waidler Wahnsinn“, hier ein Archivbild, gastiert am kommenden Wochenende beim Schützenfest in Schwarzenau. Foto: Archiv
Der Festzug führt traditionell über die Ederbrücke – wie hier 2009 mit dem Schützenkönig Manfred Müller und seiner Mitregentin Heidrun Klos. Foto: Verein
Der Festzug führt traditionell über die Ederbrücke – wie hier 2009 mit dem Schützenkönig Manfred Müller und seiner Mitregentin Heidrun Klos. Foto: Verein


Am Schützenfest-Sonntag heißt es um 11 Uhr Antreten und zur Abholung der neuen Majestäten. Gegen 11.15 Uhr trifft der Festzug beim „Herrenhaus“ – dem Schwarzenauer Schloss – ein.

Dort wird traditionell in jedem Jahr das neue Königspaar der fürstlichen Familie vorgestellt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden ab 14 Uhr Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für die musikalische Unterhaltung am Sonntag sorgen die „Weisbacher Musikanten“ und das Tambourkorps „Wittgenstein“ Dotzlar. Am Sonntagabend legt „Decker Event“ bestimmt für jeden Geschmack die richtigen Scheiben auf. Zum Schwarzenauer Schützenfest lädt der Schützenverein Schwarzenau wiederum alle Besucher aus dem Ort und der Umgebung ein.

„Wir freuen uns schon darauf, an den Festtagen alte Freundschaften zu pflegen und neue Bekanntschaften zu knüpfen. Gemeinsam mit den Schützinnen und Schützen der befreundeten Vereine sowie unseren Gästen wollen wir in der Schützenhalle in der Bachdelle einige schöne und gemütliche Stunden verbringen“, heißt es in einer Pressenotiz.
  

- Anzeige -
Freitag Bedachungen
AGRODUR Grosalski GmbH & Co. KG
Autohaus Paul GmbH & Co. KG
Gasthof - Pension - Schlemmerservice Kassel
bft-Tankstelle York T. Zacharias
Gerhard Pfeil GmbH & Co. KG
Karl Zoll GmbH
Krombacher
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.