Veranstaltergemeinschaft erinnert sich an den Planungsbeginn im Frühsommer / Ein Teil des Erlöses soll den Flutopfern zugutekommen

Die ersten Zusagen kamen schnell

Mehr als 2000 Päckchen wurden auch diesmal wieder für den Ein-Euro-Stand gepackt. Wer den Weihnachtsmarkt in Geisweid besucht, weiß grundsätzlich, was ihn erwartet. So ist es auch diesmal. Die Helfer haben sich wieder viel Mühe gegeben. Archivfotos: Veranstalter

26.11.2021

Geisweid. Im Frühsommer, die Corona-Zahlen gaben gerade wieder Anlass zur Hoffnung, traf sich der Vorbereitungskreis des Weihnachtsmarktes Geisweid zum ersten Mal. „Es war damals noch unklar, ob der Weihnachtsmarkt angesichts der Pandemie überhaupt stattfinden kann. Trotz der Ungewissheit wurden die Händler aber angeschrieben“, heißt es jetzt rückblickend in einem Pressetext. Und das war auch gut so: Die ersten Zusagen kamen schnell, weitere folgten im Laufe des Jahres. Und so einigten sich Vorbereitungskreis und Presbyterium im Herbst relativ schnell auch auf die Durchführung der Veranstaltung – wohlgemerkt unter den dann geltenden Bedingungen. Die stehen jetzt fest. „Wir werden nach der gültigen Coronaschutzverordnung an zwei Zugängen Kontrollen einrichten und dabei die Hygiene- und Infektionsschutzregeln verbindlich durchsetzen. Das Konzept wurde entsprechend im Vorfeld mit der Stadt Siegen und dem Gesundheitsamt abgestimmt.“

Mit der Weihnachtsgeschichte beschriftete Kugeln dürfen auch in diesem Jahr nicht fehlen.
Mit der Weihnachtsgeschichte beschriftete Kugeln dürfen auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Zugang zum Gelände haben nur Geimpfte und Genesene – es gilt 2G. In diesem Jahr soll der Erlös des Weihnachtsmarktes zu gleichen Teilen den Flutopfern und der Innenrenovierung der in diesem Jahr 115 Jahre alten Talkirche zugutekommen. „Dabei steht der Erlös nicht im Vordergrund – wichtig sind gerade nach der langen Zeit der Entbehrungen die Begegnungen und Kontakte“, heißt es in der Ankündigung. Besonders romantisch und anheimelnd sei der Markt in den Abendstunden, wenn die vielen Lampen und Lichter, geschmückte Tannenbäume und Feuertonnen eine einmalige Atmosphäre erzeugen. sz

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.