Veranstaltungen wollen informieren und dabei Verständnis wecken

Die Sinne anders erleben

Bei der Woche des Sehens laden auch in der Region verschiedene Aktionen dazu ein, die eigenen Sinne noch einmal ganz neu zu erfahren. Foto: pixabay

7.10.2021
Seh- und Hörzentrum Wagener e.K.

Bad Berleburg/Siegen. Auch in diesem Jahr wird sich die Bezirksgruppe Wittgenstein und Umgebung im Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen an der Woche des Sehens beteiligen. Von Freitag, 8. Oktober, bis Freitag, 15. Oktober, werden insgesamt vier Präsenz-Veranstaltungen und zwei Angebote in virtueller Form durchgeführt. Bei den Vor-Ort-Veranstaltungen in Winterberg, Bad Berleburg und Siegen gilt dabei die 3G-Regel. Hier eine Übersicht:

- Adventure-Golf mit neuen Einsichten: Den Auftakt macht das Adventure-Golfam Samstag, 9. Oktober, ab 15 Uhr in Winterberg-Grönebach. Hierbei können interessierte Familie mit Simulations- oder Dunkelbrillen erleben, wie es ist, mit einer Seheinschränkung Sport zu betreiben. In entspannter Atmosphäre kommen sie mit Betroffenen ins Gespräch und lernen dabei, die eigenen Sinne neu zu erfahren. Eine Anmeldung für die kostenpflichtige Veranstaltung ist bis Freitag, 8. Oktober, erforderlich, telefonisch unter (0 27 51) 44 47 27 oder per E-Mail an wittgenstein@bsvw.de.

- Hören, spüren, schmecken: Unter der Überschrift „Hören, spüren, schmecken“ gibt es am Sonntag, 10. Oktober, auf dem Bad Berleburger Kirchplatz die Möglichkeit, eine Art Selbsterfahrungsparcours zu durchlaufen. Hier können Interessierte mit Simulationsbrillen und einem Langstock den Kirchplatz auf einem Blindenleitsystem ablaufen oder ihr Gehör bei einem Hörmemory testen. Für Kinder gibt es alte Kinderspiele, bei denen das Sehen nicht benötigt wird. Auch Rätsel und eine Tombola, bei der jedes Los ein Gewinn ist, fehlen nicht. Beginn der Veranstaltung auf dem Kirchplatz der Stadtkirche Bad Berleburg ist um 12 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

- Komm, würfel mit mir – ein leckeres Rollenspiel: Die Veranstaltung am Montagabend, 11. Oktober, klammert eine Sehproblematik völlig aus. Hier können sich die Teilnehmer ab 18.30 Uhr ein perfektes Dinner am Telefon zurecht würfeln. Die digitale Veranstaltung wird von der Bezirksgruppe in Zusammenarbeit mit der EUTB-Siegen (Teilhabe-Beratung Siegen-Wittgenstein) angeboten. Weil nur wenige Teilnehmer dabei sein können, ist eine Anmeldung bis zum 10. Oktober erforderlich, telefonisch unter (0 27 51) 44 47 27 oder per E-Mail an wittgenstein@bsvw.de.

- Blaues Licht im Alltag: Wer kennt es nicht im eigenen Alltag? Blaues Licht, das wir täglich nutzen. Aber wann ist es Nutzen und wann ist es Schaden? Wie kann ich meine Augen schützen? Diesen und anderen Fragen gehen Interessierte am Dienstag, 12. Oktober, um 19 Uhr im Christushaus Bad Berleburg nach. Eine Anmeldung bis zum 10. Oktober ist erforderlich, telefonisch unter (0 27 51) 44 47 27 oder per E-Mail an wittgentein@bsvw.de.

- Helfer für den Alltag bei Seheinschränkung: Der Mittwochnachmittag, 13. Oktober, steht wieder ganz im Zeichen des Sehens: Zwischen 16 und 18 Uhr möchten die Veranstalter Menschen mit Sehverlust und deren Angehörige über praktische Hilfsmittel für den Alltag (sprechende Küchengeräte, Farberkennungsgeräte, kleine Helferlein im Haushalt) informieren und sich über diese austauschen. Die Veranstaltung wird digital durchgeführt, eine Anmeldung bis zum 13. Oktober (12 Uhr) ist erforderlich, telefonisch unter (0 27 51) 44 47 27 bzw. (02 71) 3 87 56 20 oder per E-Mail an wittgenstein@bsvw.de. Einwahldaten und die Information, ob es eine Telefon oder Videoveranstaltung wird, werden nach erfolgreicher Anmeldung herausgegeben.

- Gaumenschmaus der besonderen Art: Am Freitag, 15. Oktober, geht es in ein Café in der Siegener Innenstadt. Hier haben sowohl Betroffene als auch Angehörige und Interessierte die Chance auf einen Gaumenschmaus der besonderen Art. Wie schmecken das wunderbare Hähnchen-Curry-Gericht oder ein Stück leckere Torte eigentlich, wenn man es schlecht oder gar nicht vor sich sieht? Diese für Menschen mit Seheinschränkung normale, aber für Sehende besondere Erfahrung kann an diesem Tag mit einer Simulationsbrille ausprobiert und vielleicht auch genossen werden. Beginn ist um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung zur kostenpflichtigen Veranstaltung ist bis zum 12. Oktober erforderlich: telefonisch unter (0 27 51) 44 47 27 bzw. (02 71) 3 87 56 20 oder per E-Mail an wittgenstein@bsvw.de. sz

Experten geben wichtige Tipps

Am Freitag, 8. Oktober, beginnt die 20. „Woche des Sehens“ mit vielfältigen Veranstaltungen in ganz Deutschland. Acht Tage lang werden dabei wieder namhafte Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe den Blick auf die Themen Sehen, Blindheit und Augenkrankheiten lenken. In diesem Jahr baut die Woche des Sehens – ganz pandemietauglich – ihr digitales Angebot aus. Das dafür neu entwickelte inklusive Online-Game wird nur nach Gehör gespielt und stellt so für alle sehenden Menschen eine besondere Herausforderung dar.

Zudem wird die Kampagne ihr beliebtes Schulmaterial in einer neuen digitalen Version anbieten. Diese und weitere wichtige Informationen gibt es auch unter www.woche-des-sehens.de. Hier sind sämtliche Veranstaltungen der mehrtägigen Kampagne aufgeführt und im Detail beschrieben.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.