Auch Blogger interessieren sich für die zahlreichen Vorzüge der Region: Touristikverband Siegerland-Wittgenstein erhält immer mal wieder Anfragen

Tolle Fotos inklusive!

Foto: Achim Meurer

27.06.2022

Hier die eindrucksvolle Fachwerkkulisse Freudenbergs, dort ein Schnappschuss auf einem der zahlreichen Bauernhöfe des Sauerlandes, hier ein Tipp für eine Radtour im Kreis Altenkirchen - wer sich durch Instagram klickt, stößt immer wieder auf festgehaltene Ereignisse aus der Region. Kein Wunder, schließlich sind Siegen-Wittgenstein, das Sauerland und der Kreis Altenkirchen beliebte Ausflugsziele. Tolle Fotos inklusive!

Der Touristikverband Siegerland-Wittgenstein, bei dem die Siegener Zeitung stellvertretend nachfragte, erhält immer mal wieder im Laufe eines Jahres Anfragen von Bloggern, die gerne auf ihrem Profil über die Region berichten möchten. „Sie finden sie spannend und möchten gerne abseits der ausgetretenen Wege unterwegs sein“, weiß Geschäftsführerin Monika Dombrowsky. „Wir freuen uns immer über Anfragen. Eine unserer Hauptaufgaben ist es ja, die Region bekannter zu machen. Blogger haben immer noch einmal einen ganz anderen Blick und entdecken oft auch ,geheime Ecken‘ oder Orte, die selbst uns und vielen Einheimischen unbekannt sind.“

Der Touristikverband ist sich der Bedeutung bewusst, die den sozialen Medien zukommt: „An Social Media geht heute im Bereich des Marketings kein Weg mehr vorbei. Unsere Zielgruppe ist ebenfalls sehr internetaffin, auch wenn Printmedien, gerade Wander-Zeitschriften und Outdoor-Magazine, sehr beliebt sind. Wir arbeiten gerade an einem Social-Media-Konzept, um uns hier noch besser aufzustellen. Bisher sind wir regelmäßig auf Facebook und Instagram, weniger regelmäßig auf Pinterest und Twitter zu finden“, berichtet die Geschäftsführerin weiter.

Auch Blogger interessieren sich für die zahlreichen Vorzüge der Region: Touristikverband Siegerland-Wittgenstein erhält immer mal wieder Anfragen Auf die idyllischen Dörfer und Städte Siegen-Wittgensteins sind die Blogger zumeist durch Freunde, Bekannte oder verschiedene Berichte aufmerksam geworden. „Siegen-Wittgenstein ist perfekt für alle, die das Mittelgebirge mögen und es lieben, draußen in der Natur unterwegs zu sein“, sagt Dombrowsky. Auf die Unterstützung des Touristikverbands können Blogger dabei zählen. „Jeden Gast verweisen wir immer wieder gerne auf unser Magazin ,Auf ins WaldReich‘, das gerade wieder neu erschienen ist. Es zeigt, wie vielseitig und abwechslungsreich Siegen-Wittgenstein ist. Wie viel hier zu entdecken ist, die ursprüngliche Natur, die Weite, die Ruhe der Dörfer etc. Für unsere Blogger haben wir außerdem einen Leitfaden entwickelt, der zeigt, was uns wichtig ist, wofür die Region steht und was wir uns für die Zusammenarbeit wünschen. Das hilft beiden Seiten und jeder weiß von Anfang an, worauf er sich einlässt.“

Besonders gefragt seien Highlights, die einzigartig sind und dementsprechend gerne besucht würden – das zeigten auch die Zugriffe auf der Homepage des Touristikverbands Siegerland-Wittgenstein. „Darunter sind die Wisente in Bad Berleburg, der Alte Flecken in Freudenberg, der Erlebniswald Siegener Tiergarten und die Tiefenrother Höhe in Wilnsdorf. Aktuell ist auch der Rosengarten in Erndtebrück besonders schön.“

Bietet unsere Region denn für jeden Geschmack etwas? „Ja, absolut! Man kann hier herrlich wandern, ob auf dem Rothaarsteig oder auf einer der vielen zertifizierten Rundwanderungen. Es gibt versteckte Kleinode in den Gässchen der Altstadt in Siegen, unsere wunderbaren Schlösser und Burgen mit einer langen Geschichte. Alle Ausflugsziele haben wir auch auf unserer Homepage dargestellt, immer mit den aktuellen Öffnungszeiten und Bedingungen. Dort gibt es viele Tipps, was Familien, Wanderer, Radfahrer usw. bei uns unternehmen können. Auch unsere Print-Magazine können dort entweder bestellt oder direkt heruntergeladen werden.“

Besucher zeigten sich am meisten von der herrlichen Natur und der Weitläufigkeit Siegen-Wittgensteins beeindruckt. „Gerade Besucher aus Ballungsräumen lieben den Wald und die Quellen und die vielen Geschichten, die man bei uns erleben kann. Viele finden es auch beeindruckend, wie schnell sich Industrie und Natur bei uns abwechseln. Interessierte finden immer wieder absolute Ruhe und Beschaulichkeit – man könnte sagen, hier lauert das Grün an der nächsten Ecke.“

Die Geschäftsführerin des Touristikverbands Siegerland-Wittgenstein verrät zudem einen Geheimtipp für diesen Sommer: „Die Märchenspur in Bad Berleburg ist noch ziemlich neu, sie geht unter anderem durch den Schlosspark und entführt kleine und große Wanderer in die Welt der Märchen. Bad Berleburg ist ja gerade erst auch als Premium-Wanderort zertifiziert worden. Und unter #abtauchen finden sich aktuell und ganz neu auf unserer Homepage unter siegenwittgenstein.info viele tolle Ort zum Abkühlen, wenn nun die heißen Sommertage kommen!“

Nicht nur für Blogger lohnt sich ein Abstecher in die Region, wer die Ferien in diesem Jahr zuhause verbringt, kann die Tipps der Tourismusexperten nutzen und seine Heimat ganz neu entdecken. Gleich vor der Haustür geht es los! Text: Katja Wehmeyer
  

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.