Immer das Gefühl einer „Schützenfamilie“ Image 1

Zum Zinser Schützenfest spielen am Freitag die „Obersteiger“ / Samstag kommt die „Starlight Band“

Immer das Gefühl einer „Schützenfamilie“

  • Die Starlight Band aus Sprockhövel konnte für den Schützenfest-Samstag in Zinse verpflichtet werden. Foto: Veranstalter

sz Zinse. Das Schützenfest in Zinse steht in den Startlöchern. Am Freitag und Samstag, 26. und 27. Juli, wird der neue Schützenkönig gesucht – und gefunden. Den Auftakt macht am Freitag ab 16 Uhr das Jugendvogelschießen. Für 18 Uhr sind das Antreten auf dem Schützenplatz, danach die Ehrungen und das Vogelschießen vorgesehen. Die musikalische Umrahmung übernehmen ab 20 Uhr die „Obersteiger“ aus Herdorf. Der Eintritt ist am Freitag frei. Ein weiterer Höhepunkt ist am Samstag, 27. Juli, ab 19 Uhr die Königskrönung. Zunächst treten die Vereine beim „Dicken Stein“ in der Ortsmitte an, dann kann der Festzug durch Zinse mit dem Tambourkorps des TuS Erndtebrück losziehen. Im Anschluss erfolgt die Königskrönung, überdies gibt es Tanz und Unterhaltung mit der „Starlight Band“.

In diesem Jahr hat der Vorstand die „Starlight Band“ aus Sprockhövel für den Schützenfest-Samstag verpflichtet. Die fünf Musiker können auf eine langjährige Bühnenerfahrung zurückblicken. Unter anderem gab es schon Auftritte mit Andrea Berg, Black Föös, Brings, De Höhner, Jürgen Drews, Michael Wendler, Mickie Krause, Olaf Hennig und vielen weiteren namenhaften Künstlern. Egal ob auf Schützenfesten oder sonstigen Veranstaltungen: Die Vollblutmusiker spielen mit vollem Einsatz Musik für jeden Geschmack. Ob aktuelle Charts, Partyhits, Rock und Pop, Oldies – alles kein Problem für die engagierten Musiker, die für ihre stimmungsvollen Bühnenauftritte bundesweit bekannt sind. Derweil verabschiedet sich das alte Königspaar Armin und Ger linde Diehlmann. „Unser Königsjahr ist schnell vergangen und in wenigen Tagen werden wir unser Amt an unsere Nachfolger weitergeben. Dann heißt es, Abschied nehmen von einem Amt, das für uns nie eine Bürde war, sondern das wir mit viel Spaß und Freude ausgeübt haben“, so das Paar im Grußwort.

Bei den im vergangenen Schützenjahr doch recht vielen Terminen auch außerhalb von Zinse sei wieder deutlich geworden, dass gerade Aspekte wie Kameradschaft, Geselligkeit und Traditionspflege einen Großteil des Schützenwesens ausmachten. „Wir hatten immer das Gefühl, zu einer großen Schützenfamilie zu gehören. Am Ende des Regenten Jahres wolle man allen Dank sagen, die das Königspaar in den vergangenen Monaten unterstützt hätten. „Ein besonderer Dank gilt unserem Hofstaat, der uns bei allen Veranstaltungen begleitete, und mit uns gemeinsam den Verein auch außerhalb von Zinse würdig vertreten hat.“

Zu hoffen bleibe, dass sich beim diesjährigen Preisschießen sowie beim Kampf um die Königswürde recht viele Bewerber einfänden. Allen Königsanwärtern sei gesagt: „Königspaar in Zinse zu sein, ist eine Erfahrung, die wir nicht missen möchten.“   
  

- Anzeige -
Hotel Edermühle
Autohaus Völkel GmbH & Co. KG
Hausmeisterservice H. Emmrich
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.