Ein multifunktionales Zentrum für die Stadt Image 1

BAD BERLEBURG: Eröffnung des „Jugendforums am Markt“ erfolgt am Samstag mit der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung

Ein multifunktionales Zentrum für die Stadt

  • Das neue multifunktionale Zentrum der Stadt Bad Berleburg hat noch keinen festen Namen. Aber es ist zweifelsohne eine absolute Bereicherung für die Region. Fotos: Holger Weber (2) / Archiv

howe. Wie auch immer das neue „Bürgerhaus am Markt“ künftig heißen soll – aktuell hat man ihm den Arbeitstitel „Jugendforum“ gegeben –, es dürfte wohl das einzigartigste Bauprojekt in der jüngeren Geschichte der Stadt Bad Berleburg sein, vielleicht neben dem Bau der Poststraße. Denn es entsteht am Marktplatz ein modernes Kommunikationszentrum für alle Generationen. Das Jugendforum am Marktplatz hat ein Investitionsvolumen von rund 2,5 Mill. Euro und wurde vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Regionale mit 1,4 Mill. Euro gefördert. Zwei heimische Unternehmen haben sich ebenfalls finanziell eingebracht, mit jeweils 200 000 Euro: Die Berleburger Schaumstoffwerke (BSW) und die EJOT-Gruppe. Das neue Bauwerk wird seiner Nutzung am kommenden Samstag, 7. September, übergeben – ab 14 Uhr im Beisein der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, Ina Scharrenbach. „In den vergangenen Monaten ist aus dem einstigen Bürgerhaus am Markt in Bad Berleburg ein modernes Tagungs- und Tourismuszentrum entstanden. Bürgerhaus und Jugendzentrum wurden zusammengeführt, das Gebäude wurde barrierefrei umgebaut und die Technik auf den neuesten Stand gebracht, sodass in Zukunft eine zeitgemäße und multifunktionale Nutzung möglich ist“, erläuterte Bürgermeister Bernd Fuhrmann.


Eine Menge Technik wurde eingebaut. 


Zu dem offiziellen Akt am Samstag werden zum einen geladene Gäste, zum anderen aber auch interessierte Bürger erwartet. Die Rede der Ministerin, die sich etwa eine Stunde Zeit in der Odebornstadt nehmen will, ist in ein kurzweiliges Programm eingebettet. Anschließend besteht für alle Bürger die Möglichkeit, das Gebäude zu besichtigen. Apropos: Seit Beginn der Arbeiten haben die Verantwortlichen den Bürgern immer mal wieder die Möglichkeit gegeben, das neue Zentrum in Augenschein zu nehmen.
  

Allein die Glasfront des „Bürgerhauses“ ist ein absoluter Hingucker.
Allein die Glasfront des „Bürgerhauses“ ist ein absoluter Hingucker.
NRW-Landesministerin Ina Scharrenbach wird am Samstag, 7. September, zur Eröffnungdes Jugend-Forums in Bad Berleburg erwartet.
NRW-Landesministerin Ina Scharrenbach wird am Samstag, 7. September, zur Eröffnung
des Jugend-Forums in Bad Berleburg erwartet.

Zuletzt fand eine Art „Tag der offenen Baustellentür“ bei Kaffee und Kuchen statt. 150 Besucher nutzten die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen. Architektin Monika Weber-Pahl, Bauleiter Hans-Georg Seiffert, Projektleiter Gerd Schneider, Manuel Spies vom Immobilienmanagement und weitere Verantwortliche sowie die beteiligten Unternehmen leisteten ganze Arbeit. Eine Verbindung zwischen Begegnungszentrum und Jugendtzentrum ist entstanden. Vorne lacht die großflächige Glasfront die Gäste an. Im Süden sind Umkleiden für Chöre, Künstler und Solisten entstanden, moderne Toilettenanlagen und ein Magazin komplettieren den Bereich. Etliche Räume und 100 Personen fassende Tagungszimmer, abgetrennt mit Glas, sind errichtet worden. Die Küche und der Ausschank für größere Veranstaltungen können sich sehen lassen. Eine Menge Technik ist eingebaut worden – mit Lüftungszentrale und Schalltechnik. Integriert ist der Tourismusbereich mit eigenem Counter.

Außerdem findet hier im Jugendforum am Markt die Schatztruhe des Naturparks ihren Platz. Multifunktional ist das Gebäude: gedacht für Sänger, Musiker, Künstler, für Gruppen, Touristen, Vereine und Verbände, für Firmen, Politiker und die Bürger.
   

- Anzeige -
Uwe Bollhorst Landtechnik
Hoffmann Elektrotechnik GmbH
Bauunternehmen Friedrich Müsse GmbH & Co. KG
Zimmer und Dohle GmbH
Ingenieurbüro Peters + Viehl PartG mbB
Becker GmbH
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.