Komfort und Erholung spiegeln sich in modernen Räumen wider

Eleganz und Ruhe

Schlanke Homeoffice-Module lassen sich optisch ansprechend im Schlafzimmer unterbringen. Foto: VDM/Rauch

28.01.2021
Team 7

Die Möbel- und Einrichtungstrends 2021 halten noch manche weiteren Höhepunkte bereit. So zeigt sich der Wunsch nach Geborgenheit und Nachhaltigkeit auch in den Wohnfarbtrends 2021. Die Farben werden natürlicher, gräulich pudrig und verlieren ihre Egozentrik. Das hat zur Folge, dass auffällige Solitärlösungen out sind, stattdessen werden auch die Farben 2021 zum Teamplayer, die miteinander kombinierbar sind. Es geht nicht länger um die Farbe des Jahres, sondern um nachhaltige Farben. Und mit diesen wird es wieder farbig in der Wohnung, aber nicht bunt. 

Warme Erdtöne von Sandstein über goldiges Ocker, warmes Braun bis zum erdigen Rotbraun stillen unsere Sehnsucht nach der Natur und werden in diesem Jahr von ruhigen Grün-, Türkis- und Blaunuancen von hell bis dunkel begleitet. Auch das feminine Rosa kommt in diesem Jahr stark vergraut und damit deutlich erwachsener und zeitloser daher. Dunkle Wohnkonzepte betonen Eleganz und bleibende Werte und geben dem Bewohner das Gefühl der Geborgenheit. Dabei bleibt Schwarz sehr wichtig – sowohl als Holz, als auch als Metall, Parsolglas oder in der Küchenfront. Neben diesen eleganten, dunklen Farben finden sich in diesem Jahr eine ganze Reihe ruhiger Pastellfarben, die wie Kreide anmuten und aufgrund ihrer natürlichen Ausstrahlung auch mit den dunklen Erd- und Aquatönen hervorragend zu kombinieren sind. Das führt zu aufregend neuen Wohnfarbkonzepten, die Fröhlichkeit und ebenso Zeitlosigkeit ausstrahlen.

Die Küche 2021 zeichnet sich nicht nur durch das wohnliche Ambiente aus, in dem der Esstisch variabel ausziehbar ist und intelligente Aufbewahrungsmöglichkeiten bietet. Die angesagte Küche ist vor allen Dingen praktisch und möglichst autark. Gleichzeitig ist das gesunde Kochen auch ein smartes Thema, und der Kühlschrank empfiehlt gesunde Gerichte mit den Zutaten, die noch vorhanden sind.

Die Polstermöbel zeichnen sich durch viel Komfort und Bedienfreundlichkeit aus. Sie sind hochflexibel in ihrer individuellen Verstellbarkeit und weisen eine Vielzahl von elektrischen, auch smarten Funktionen auf. Im Schlafzimmer und im Badezimmer ist in diesem Jahr ebenfalls Erholung angesagt. Weiche Formen und Rundungen, florale und organisch inspirierte Muster auf ökologischen Textilien und viele Kissen machen das Schlafzimmer zur Hotelsuite. Smarte Funktionen unterstützen mit Memory Effekt die Liegeposition. Versteckte Fächer in der Schlafzimmereinrichtung schaffen Sicherheit gegen Diebstahl für Liebgewonnenes. Auch das Bad hat in diesem Jahr eine tragende Rolle beim Thema Wohlfühlen und Urlaub zu Hause. Grünpflanzen, Blauund Grüntöne spielen eine wichtige Rolle, ebenso wie Retroelemente, Mosaike, historische Fliesenoptiken sowie Natursteine. Warme Metallfarben an den Armaturen, etwa Gold und Kupfer, oder alternativ auch schwarze Akzente rücken stärker in den Fokus. Auch Massivholz kommt 2021 zunehmend im Badezimmer zum Einsatz – mit seiner ausdrucksstarken Haptik. Gleichzeitig ist der Spiegel online vernetzt und zeigt beim Zähneputzen bereits den Staubericht für später. vdm/vhk
                   

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.