KÜHLGERÄTE: Verschiedene Frische-Booster schützen die Qualität und Vitamine unserer Lebensmittel

Kühlen mit innovativen Features

Die neuen Kühl- und Gefriergeräte sind ein perfektes Zusammenspiel von HighTech-Kühlen, einer deutlich verlängerten Lebensmittelfrische, einem attraktiven Design sowie einem hochfunktionalen Innenleben. Fotos: AMK

6.07.2021
Bensberg 1867

Moderne Kältegeräte sind mit originellen Technologien und Funktionen ausgestattet.

Wenn die Außentemperaturen immer weiter nach oben klettern und es immer schwüler wird, insbesondere dann zeigt sich, was moderne Kühl- und Gefriergeräte für Top-Performer sind. Die zunehmende Hitze macht ihnen ebenso wenig aus wie häufigeres Öffnen der Kühlschranktür, um sich ein kühles Bier, den perfekt gekühlten Wein, eines der kultigen Sommergetränke oder eine kalte Limonade zu holen.

„Für perfektes Kühlen, Gefrieren und Wein temperieren sind moderne Kältegeräte mit einer Reihe innovativer Technologien und Funktionen ausgestattet. Sie alle sorgen dafür, dass sich empfindliche Lebensmittel deutlich länger frisch und appetitlich halten und ihre Vitamine bewahren“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der AMK – Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. Möglich machen das HighTech-Frischetechnologien, wie sie beispielsweise von Feinkostgeschäften genutzt werden.
   

Dank optimaler Lagerbedingungen bleiben die Lebensmittel vitaminreich und bis zu dreimal länger frisch. Temperaturfühler kontrollieren und steuern permanent die Umgebungs-, Kühl- und Gefrierschranktemperatur.
Dank optimaler Lagerbedingungen bleiben die Lebensmittel vitaminreich und bis zu dreimal länger frisch. Temperaturfühler kontrollieren und steuern permanent die Umgebungs-, Kühl- und Gefrierschranktemperatur.

Für Kühlgeräte in Privathaushalten gibt es semiprofessionelle Schubladen, die mit den perfekten Bedingungen für marktfrisch eingekaufte Lebensmittel aufwarten: cool & dry und cool & wet. Kalt & trocken – das heißt bei einer Temperatur knapp über 0 ˚C und niedriger Luftfeuchtigkeit –, so mögen es Fisch, Fleisch, Wurstwaren und Milchprodukte. Kalt & taufrisch mit hoher Luftfeuchtigkeit bevorzugen es dagegen Obst, Salat und Gemüse. Individuelle Feuchtigkeitseinstellungen sind dabei über einen integrierten Regler möglich. In solch perfekten Frischemilieus fühlen sich die Lebensmittel wohl und halten sich viel länger frisch.

Die jüngste Innovation für eine verlängerte Frische von Obst und Gemüse setzt auf einen kalten Nebel, der die in der Frischeschublade gelagerten Lebensmittel einhüllt – ein paar Sekunden lang bei jeder Türöffnung oder spätestens alle 90 Minuten. Diese regelmäßigen Frische-Booster schützen die Qualität und Vitamine der Lebensmittel zusätzlich. Das Ergebnis: Alles bleibt taufrisch und knackig. Der feine, kalte Sprühnebel wird in einem kleinen, leicht zu reinigenden Wassertank erzeugt, der etwa alle zwei bis drei Monate neu befüllt wird. Damit sich bei der Aufbewahrung leicht verderblicher Lebensmittel keine Bakterien bilden, haben manche Hersteller einen speziellen Hygieneschutz in ihre Geräte integriert – z. B. eine antibakterielle Einlage in der Schublade. Das sorgt für zusätzliche Frische und schützt die Lebensmittel. Bakterien können beispielsweise auch mithilfe von Ionisation beseitigt werden, was zudem noch starke oder als unangenehm empfundene Gerüche (Fisch, Käse, Knoblauch) neutralisiert.


"Gerade an heißen Sommertagen sollte die Kühlkette möglichst nicht lange unterbrochen sein."

Volker Irle
Geschäftsführer der AMK


Eine entscheidende Voraussetzung für mehr Frische und Aroma ist, dass es in den Kühlgeräten nicht zu Temperaturschwankungen kommt. Daher wird die Umgebungs-, Kühlschrank- und Gefrierschranktemperatur laufend kontrolliert – mithilfe intelligenter Software und einem Netzwerk von Temperaturfühlern (Sensoren). So ist eine von der Außentemperatur unabhängige, konstante Innentemperatur gewährleistet.

Damit sich die Temperatur im Kühlschrank nach jedem Öffnen der Tür ganz schnell wiederherstellt, sind einige Geräte mit einer kältespeichernden Innenrückwand aus Metall ausgestattet. Ein weiteres praktisches Detail, das zudem auch noch attraktiv und hochwertig aussieht.

Last but not least: „Gerade an heißen Sommertagen“, so AMK-Geschäftsführer Volker Irle, „sollte die Kühlkette möglichst nicht lange unterbrochen sein. Daher empfiehlt es sich, vor dem Einkauf die Funktionen Super-Kühlen und Super-Gefrieren zu aktivieren. Zuhause angekommen finden die Lebensmittel dann genau die richtigen Temperaturen im Kühl- und Gefrierbereich vor.“ Ist die Kühlgefrierkombination zudem smart vernetzt, lassen sich diese beiden hilfreichen Funktionen dann auch von unterwegs aus per Smartphone/Tablet und App starten. „Das ist zeitgemäßes Kühlen mit innovativen Features und moderner Frischekomfort at it’s best“, sagt Volker Irle abschließend. amk

    

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.