FELLINGHAUSEN: Darum setzt das AWZ Bau auf digitale Technik

Mit Präzision und Schnelligkeit

  • Die Zimmerer im AWZ Bau profitieren von EDV-Programmen auf großen Bildschirmen. Fotos: Dr. Volker Gastreich

„Das Thema Digitalisierung gewinnt in Zeiten der Corona-Krise auch bei uns, im AWZ Bau, an Bedeutung“, sagt Horst Grübener, Geschäftsführer im Aus- und Weiterbildungszentrum Bau, Heesstraße 45 bis 47, in Fellinghausen. „Jetzt ist die Digitalisierung nicht mehr die Kür, sondern die pure Notwendigkeit.“

Mit ihrer Hilfe könnten beispielsweise Lerninhalte schneller und unkomplizierter vermittelt werden. Zudem gelinge es, auch über räumliche Distanzen hinweg, die Kommunikation zwischen Auszubildenden, Gesellen, Studenten und Dozenten aufrecht zu erhalten und auszubauen. „Und es begünstigt eben unsere Kooperation und Absprache mit den heimischen Firmen, die uns widerspiegeln, ob die Lerninhalte, die wir vermitteln, eben auch immer nah an der Praxis sind.“ Ohnehin bringe die Digitalisierung schon seit Längerem positive Entwicklungen mit sich, fügt auch Bildungsprojektleiterin Judith Hamers hinzu. „Mit der modernen Technik kann man sich beispielsweise Modelle in 3D besser vorstellen, da man direkt ein genaues Bild der jeweiligen Geländeanlage, des Raumes, Hauses oder Objektes vor sich hat.“


Lerninhalte können zügiger vermittelt werden.


Ralf Meding, Fachbereichsleiter Ausbildung sowie Ausbilder im Zimmererhandwerk, kann dem nur zustimmen: „Die Daten sind deutlich schneller verfügbar und zügiger und mit weniger Aufwand zu vervielfältigen“, sagt er. „Außerdem macht sie die Digitalisierung präziser.“ „Auch ist es für die Auszubildenden einfach wichtig, dass sie die digitalen Möglichkeiten vermittelt bekommen, da immer mehr mit digitalen Medien gearbeitet wird“, ergänzt Florian Edelmann, Ausbilder im Zimmererhandwerk, fügt aber zugleich hinzu: „Für das Basiswissen ist jedoch das praktische, nicht digitale Arbeiten genauso wichtig.“ Daher sei es das Ziel im AWZ Bau, allen Auszubildenden, Dualen Studenten und Meisterschülern so viel wie möglich von beidem zu vermitteln. „Denn so sind sie für die berufliche Zukunft bestens vorbereitet“, betont auch Betonbaumeister Falko Erpel.


Zudem gelinge es, mit einer derart modernen Technik die jungen Leute weiter zu motivieren, sagt auch Thorsten Hees, Ausbilder im Bereich Straßenbau.

Zu den Anschaffungen im Bereich „Digitale Technik“ im AWZ Bau zählt in diesem Zusammenhang ein moderner Fertigungstisch für Betonbau mit Laserprojektor für die Betonfertigungsherstellung. Der Projektor zeigt die genaue Form der Objekte maßstabsgetreu an, so dass alle Belegstücke präzise positioniert werden können.

Ein weitere Anschaffung ist ein Bagger mit digitaler Maschinensteuerung, mit dem präzise Arbeitsschritte auf Baustellen eingeübt werden können. Ein moderner Kanal- und Rotationslaser gehört ebenfalls zu den technischen Lehrmaterialien, der sowohl horizontale als auch vertikale Messungen möglich macht. Zur Höhen- und Distanzmessung in Umgebungen jeder Art kommt wiederum eine moderne Digitalnivellier zum Einsatz.

Zwei sogenannte Totalstationen erlauben ein hochpräzises Arbeiten im Milimeterbereich und über große Distanzen hinweg. Sie kommen u.a. beim Herstellen von Schnürgerüsten, bei der Feinabsteckung von Randeinfassungen und Ingenieurbauwerken, zum Steuern von Maschinen im Verkehrswegebau zum Einsatz. Zudem lassen sich mit ihnen 3D-Scans erstellen.

Bei der Vermessungstechnik sind im AWZ Bau auch drei Roverstäbe im Einsatz, die sich mit allen gängigen Satellitensystemen verbinden lassen und mit deren Hilfe binnen weniger Minuten Vermessungsdaten aufgenommen und zur weiteren Verarbeitung genutzt und versendet werden können. Fördermittel von Bund und Land wurden in eine moderne Ausstattung investiert, um die Digitalisierung im AWZ Bau voranzutreiben.

Weitere Infos unter: www.awz-bau.de. vg
    

- Anzeige -
Hagedorn Bautenschutz
Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd
PLAMECO-Fachbetrieb Michael Bär
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.