Die Vollsperrung auf jeden Fall beachten Image 1

Für Samstag haben die Organisatoren einen Bus-Pendelverkehr in zwei Richtungen eingerichtet

825-Jahr-Feier in Diedenshausen

  • Die Einwohner in Diedenshausen haben die Ortschaft für die 825-Jahr-Feier am kommenden Wochenende herausgeputzt. Fotos: Holger Weber

howe Diedenshausen. Wenn am Samstagabend die letzten Gäste das Golddorf verlassen haben, dürften Sabine und Ulrich Dienst mit ihrem rund achtköpfigen Team ein kleines Fässchen aufmachen. Dann hat man hoffentlich ein gelungenes Dorfjubiläum zum 825-jährigen Bestehen gefeiert und den Besuchern ein angenehmes Wochenende in Diedenshausen beschert. Alle haben sie sich ins Zeug gelegt und am Samstag, 31. August, einen Stehenden Festzug auf die Beine gestellt, der – so würden es die Organisatoren gerne sehen – keine Wünsche offen lässt. Zurzeit wird Diedenshausen weiter herausgeputzt.

Das Organisations-Team hat 500 Flyer verteilt, große Fahnen an die Häuser gehängt und T-Shirts bestellt. Darüber hinaus wurden mit Unterstützung der Sparkasse Wittgenstein vier 120 mal 80 Zentimeter große Banner gedruckt, die im öffentlichen Raum ihren Platz finden. Ähnlich wie bei der Weihnachts-Zeitreise, wo die Besucher alte Fotomotive der jeweiligen Häuser entlang der Schloßstraße entdeckten, sollen die Banner auch in Diedenshausen an den alten Häusern ihren Platz finden. Das erinnert einen dann an früher. Die Gärtnerei Karl Dienst hat sich eine besondere Pflanzaktion zum Jubiläum einfallen lassen. Sie stellt 100 junge Bäumchen zur Verfügung, die an 100 Kinder verschenkt werden sollen. Dazu gibt es eine Papiertüte für das Bäumchen und ein paar Tipps zur Pflege der Jubiläumsbäumchen. Außerdem dreht Georg Kuhn einen Film von den Feierlichkeiten, womit das Ereignis auch sicher für die Nachwelt festgehalten wird.

Vollsperrung
   

Das Jubiläums-Wappen weist den Weg zur 825-Jahr-Feier
Das Jubiläums-Wappen weist den Weg zur 825-Jahr-Feier

Die Ortsdurchfahrt ist übrigens am Samstag, 31. August, voll gesperrt – und zwar die Johannes-Althusius-Straße (L 877) von 9 bis 23 Uhr zwischen der Straße „Zum Eichbach“ (L 717) und der Einmündung „Hellewiese“. Autofahrer werden gebeten, ab Elsoff oder von Bad Berleburg aus über Christianseck auszuweichen – und ab Wunderthausen über Wemlighausen. Kostenlose Parkplätze für Festbesucher sind am Diedenshäuser Ortseingang aus Richtung Wunderthausen sowie am Ortseingang aus Richtung Alertshausen eingerichtet und beschildert.



Pendelverkehr

Für Samstag, 31. August, haben die Verantwortlichen einen Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Hinfahrten erfolgen von Elsoff (über Alertshausen) nach Diedenshausen von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr halbstündlich ab Elsoff (Fahrtzeit 15 Minuten). Die Rückfahrten sind von 15 bis 20 Uhr halbstündlich ab Diedenshausen. Die Hinfahrten von Bad Berleburg (über Wemlighausen und Wunderthausen) nach Diedenshausen finden von 10.30 bis 13.30 Uhr stündlich ab Bad Berleburg Bahnhof (Fahrtzeit 30 Minuten) statt. Die Rückfahrten sind dann von 15 bis 20 Uhr stündlich ab Diedenshausen.
   

- Anzeige -
Baumschulen Philipp Dienst
Günther Autos & Service GmbH
Heinrich Fuchs STIHL-Dienst
Landgasthof Laibach
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.