VOR ORT EINKAUFEN: So nehmen Einzelhändler und Kunden die aktuelle Situation wahr

Informiert in die Stadt gehen

Carmen Kikillus, Inhaberin von Fashion Now in Freudenberg (l.), und Kundin Carnelia Lautwein in der „Click 6 Collect“-Einkaufssituation. Foto: Dr. Volker Gastreich

7.05.2021

Auf eine gute Kommunikation kommt es ganz besonders an.

In Zeiten der Pandemie ist es wichtig, als Kunde informiert zu sein, was die aktuellen Regelungen rund um das Einkaufen angeht.

Seit der Bundes-Notbemse gelten folgende Verfügungen: Bei einer Inzidenz unter 100 dürfen Kunden in einem Geschäft beispielsweise über das „Click & Meet-Prinzip“ normal mit Maske einkaufen (eine Person auf 40 Quadratmetern Fläche). Bei einer Inzidenz über 100 ist hierfür die Vorlage eines Corona-Tests notwendig, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Bei einer Inzidenz über 150 dürfen Kunden nur über das kontaktlose „Click & Collect“-Prinzip shoppen, das heißt: vorher bestellen und dann die Ware vor dem jeweiligen Geschäft abholen.


"Besucht weiterhin die Geschäfte vor Ort!"

Carmen Kikillus
Inhaberin von Fashion Now


„Daher ist es wichtig, sich vor einem Einkauf in den Zeitungen oder bei der Kreisverwaltung zu informieren, was genau in der eigenen Region gerade für Bestimmungen gelten“, betont Karina Brühmann, Sprecherin des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen-Südwestfalen.

Wer dies verinnerlicht hat, der kann also auch weiterhin an Ort und Stelle beim Einzelhändler seines Vertrauens problemlos einkaufen, aussuchen und die Atmosphäre vor Ort genießen..

Juwelier Emanuel

Carmen Kikillus, Inhaberin vom Modeschäft Fashion Now in Freudenberg, und Kundin Caroline Lautwein stellen die aktuelle Situation in diesem Zusammenhang wie folgt dar: „Leider sind immer noch viele Kunden einfach verunsichert, weil sich in letzter Zeit immer wieder so viele Bestimmungen geändert haben“, bedauert Carmen Kikillus, „daher tun wir heimischen Einzelhändler diesbezüglich auch alles dafür, hier wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten. Denn es ist einfach so wichtig, in diesen Zeiten informiert zu sein und auch zu bleiben.“ Dem stimmt auch Kundin Carnelia Lautwein voll und ganz zu: „Wir als Kunden sollten alles dafür tun, auch weiterhin bei den Händlern unseres Vertrauens einzukaufen. Denn es ist einfach beachtlich, was sich jeder Einzelhändler in dieser schweren Zeit einfallen lässt, um auch weiterhin den Kundenwünschen entgegen zu kommen und diese zu erfüllen.“

Carmen Kikillus kann auch immer nur wieder an die Kunden appellieren: „Besucht weiterhin die Geschäfte vor Ort.“ Überdies sei es ratsam, an das Ganze mit einer hoffnungsvollen Einstellung heranzugehen. vg
     

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.