Wundervolle Einrichtungsträume Image 1

IMM COLOGNE: Die Messe setzte wieder besondere Akzente

Wundervolle Einrichtungsträume

  • Auch diesmal wieder erwies sich die beliebte Veranstaltung auf dem Gelände der Koelnmesse als wahrer Publikumsmagnet.

sz. Mit einer insgesamt positiven Bilanz ist jetzt die internationale Möbel- und Einrichtungsmesse „imm cologne“ zu Ende gegangen. Über 128 000 Besucher (inkl. Schätzung für den letzten Messetag) ließen sich von der Branche inspirieren.

„Damit erreichte die ,imm cologne’ ein Besucherplus gegenüber der vergleichbaren Veranstaltung (2018: 125 000 Besucher)“, heißt es in einem offiziellen Pressetext. Die internationale Möbel- und Einrichtungsmesse präsentierte sich diesmal zudem wieder sehr international. Von den 82 000 Fachbesuchern (2018: 80 704) kamen rund 50 Prozent aus dem Ausland. Trotz eines Konzentrationsprozesses im deutschen Handel verzeichnete die Veranstaltung – auch hier gegen die Entwicklung der vergangenen Jahre – bei den Fachbesuchern aus dem Inland ebenfalls wieder ein leichtes Plus. „Mit diesem Ergebnis unterstreicht die ,imm cologne’ nicht nur ihre herausragende Position für das weltweite Geschäft, sondern indem vermehrt auch Planer, Architekten und Objekteinrichter aus dem Inland gekommen sind, auch wieder ihre Bedeutung für den deutschen Markt“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.


In diesem Jahr wurden die einzelnen Themen emotional aufbereitet.


An aktuellen Trends hatte die Messe einiges zu bieten. Freunde des modernen Wohnens können sich jetzt, im Anschluss an die „imm“, auf viele spannende Neuheiten freuen, die demnächst der Fachhandel bereit halten wird. So waren unter anderem bei der „imm cologne“ grobe feste Stoffe – unifarben und vor allem in Naturtönen, aber auch in den aktuellen Trendfarben – bei den Einrichtungs-Hits ein dominierendes Thema. Auch spannende Flechtmuster bestimmen die modernen Wohnungen von heute. An Farben setzen allem voran Curry, Orange, diverse Rottöne und Braun hervorragende Akzente und versprechen eine gemütliche Atmosphäre. Aber auch kühle Grau-, Blau- und Grüntöne sind immer noch beliebt.

Die internationale Möbel- und Einrichtungsmesse „imm Cologne 2020“ präsentierte jetzt wieder einmal die neuesten Trends der Möbelbranche. Hier wurden Lifestyle, Gemütlichkeit und komfortabler Schick groß geschrieben. Fotos: Dr. Volker Gastreich
Die internationale Möbel- und Einrichtungsmesse „imm Cologne 2020“ präsentierte jetzt wieder einmal die neuesten Trends der Möbelbranche. Hier wurden Lifestyle, Gemütlichkeit und komfortabler Schick groß geschrieben. Fotos: Dr. Volker Gastreich

Bei den Möbeln sorgen Spiegel, Sessel, Sofas und Tische mit herausragenden runden Formen für Wow-Effekte, Allem voran sind Möbel multifunktional und repräsentieren Wohnkomfort im raffinierten Design. Marmor und Naturstein wiederum lassen sich in allen Farbnuancen bewundern. Und natürlich spielt gerade der Begriff der Nachhaltigkeit im Hinblick auf die neuesten Möbeltrends eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Auch waren auf der „imm cologne“ überall in den Themenwelten „Pure“ und „Home“ herrliche Beispiele für die passende Schlafzimmereinrichtung zu finden – angefangen von Kleiderschränken über Kommoden, Nachttische und Ordnungssysteme bis hin zur Beleuchtung. Betten konnten hier vom Naturholz-Modell über das Stahlgestell bis hin zum luxuriösen Boxspringbett in zahlreichen Ausführungen bewundert werden. Neben den eigentlichen Betten drehte sich in der Themenwelt „Home Sleep“ alles um Matratzen, Schlafsysteme, Lattenroste, Kissen, Bettdecken und weitere Accessoires.

Moderne Einrichtungsunternehmen und Designer zeigten angesagte und verlockende Wohn-Ideen.
Moderne Einrichtungsunternehmen und Designer zeigten angesagte und verlockende Wohn-Ideen.

„Bei der großen Auswahl an Möglichkeiten ist es nicht immer leicht, die richtige Matratze für sich zu finden, lassen sich doch Schaumstoff- und Federkernmatratzen noch in Kaltschaum, Latex und Viskoseschaum bzw. in Bonellfeder-, Taschenfeder- und Tonnentaschenfederkern unterteilen“, heißt es von Veranstalter-Seite. „Doch damit nicht genug: Mittlerweile gibt es diverse Hybridmatratzen, die mehrere Bestandteile miteinander vereinen.“

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind auch ihre Schlafgewohnheiten und -vorlieben. „Die eine Matratze für alle kann es also nicht geben. Und so wurde die ,imm cologne’ für sieben Tage auch zum größten Schlaflabor der Welt, in dem Matratzen aller Art unzähligen Härtetests unterzogen werden konnten.“

„Generell hat die ,imm cologne’ die relevanten Themen in diesem Jahr emotional aufbereitet und einer ganzen Branche damit neue, kreative Impulse gegeben“, so der CEO der Koelnmesse. „Mit ihrer internationalen Strahlkraft hat sie in einem dynamischen Verlauf für einen aussichtsreichen Start ins neue Jahr gesorgt.“
    

- Anzeige -
Möbel Leber GmbH & Co. KG
Möbelhaus H. Zeppenfeld GmbH
Bensberg Natur- Einrichtugshaus - Bau- & Möbeltischlerei
Werkshagen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.