Das neue Netzwerkformat in der Siegerlandhalle  Image 1

KROMBACH: Der Nikolaus kommt gleich an zwei Tagen – und freut sich natürlich auch über Vorträge

Traditionsreicher Weihnachtsmarkt in Krombach

  • Zum 30. Mal wird am kommenden Wochenende in Krombach der Weihnachtsmarkt gefeiert. Zahlreiche Teilnehmer garantieren auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Sortiment. Freilich lässt auch das kulinarische Angebot kaum Wünsche offen. Archivfotos: kaio

kaio. Der 30. Crombacher Weihnachtsmarkt steht unmittelbar bevor: Am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, gibt es vor der Krombachhalle und in der Halle selbst wieder ein umfangreiches Angebot – das jedenfalls versprechen die Veranstalter.

Der Markt startet am Samstag um 14 Uhr. Der Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Krombachhalle. Im Anschluss öffnet der Markt mit seinem breitgefächerten Angebot. Die Ausrichter selbst freuen sich darauf, die Veranstaltung bereits zum 30. Mal für einen guten Zweck ausrichten zu können. Und noch etwas hat Tradition: Auch im Jahr 2019 setzt das Team der „Arbeitsgemeinschaft Crombacher Weihnachtmarkt“ um Organisationsleiter Eckhard Fuhr auf Familienfreundlichkei, Gemütlichkeit und die Zufriedenheit der Besucher.

Beim Crombacher Weihnachtsmarkt steht nicht das Füllen verschiedener Vereinskassen im Mittelpunkt, sondern das Arbeiten für bestimmte Spendenempfänger, die sich in unterschiedlicher Weise für ihre Mitmenschen einsetzen (siehe Bericht auf der zweiten Sonderseite).


Der Weihnachtsmarkt verspricht einmal mehr Genüsse für Augen und Gaumen.


Im Gespräch mit der Siegener Zeitung erklärte Eckhard Fuhr kürzlich, dass es im vergangenen Jahr Gerüchte gegeben habe, dass aus Altergründen einige Angebote diesmal nicht mehr vorgehalten werden könnten. „Das waren aber nur Gerüchte, dank des Nachwuchses hört bei uns in diesem Jahr niemand auf. Vielmehr haben wir sogar zwei neue Stände dazubekommen. Das ist zum einen ein Stand mit Likören und zum anderen ,Rares gegen Bares’, wo alte Schätze einen neuen Besitzer finden.“

Auch sonst könne sich die Liste der Marktteilnehmer sehen lassen. Die evangelische Kirchengemeinde, die Weihergemeinschaft Hemmelhol, der Turnverein, der SGV, der Skatclub, der Verschönerungsverein, der MGV Eintracht, die Freiwillige Feuerwehr und einige Privatinitiativen nehmen in diesem Jahr am Crombacher Weihnachtsmarkt teil.

Nicht zu kurz kommen die Kinder. Auch für sie gibt es einige Programmpunkte. 
Nicht zu kurz kommen die Kinder. Auch für sie gibt es einige Programmpunkte. 

Sie alle bieten zusammen ein großes Warenangebot: Holzspielzeug, Fensterschmuck, Weihnachtskarten, Kerzen, Bücher, Kalender, Weihnachtssterne, Strümpfe, Weihnachtsgestecke, Drechselarbeiten, altes Spielzeug, Schallplatten und vieles mehr wird es geben. Kulinarische Köstlichkeiten ergänzen das Angebot. Spiele und Bewegung für Kinder – durchgeführt vom Kindergarten-Team Krombach –, ein Kinderspielparadies, bei dem Eltern und Kinder mitwirken, sowie ein Kinderkarussell werden die Herzen der kleinen Besucher höherschlagen lassen.

Dirk Potthoff bringt seine starken Pferde mit und bietet Pferdekutschfahrten an. Doch was wäre der Crombacher Weihnachtsmarkt ohne die legendären Nussecken, die Gerhard Schreiber zusammen mit seiner Frau Jahr für Jahr backt. Im vergangenen Jahr waren es sage und schreibe 7000 Nussecken. Auch in diesem Jahr war er schon fleißig und hat bereits mehrere Tausend produziert. Die werden übrigens ganzjährig verkauft und kommen nicht nur bei den Bewohnern des Kreuztaler Ortsteils gut an.

Und, ganz klar, auch der Nikolaus hat wieder sein Kommen angekündigt. Er ist an beiden Tagen jeweils ab 17 Uhr vor Ort und bringt den kleinen Besuchern eine Überraschung mit. Wer mag, kann ihm gerne auch ein eingeübtes Lied oder Gedicht vortragen.

Apropos singen: Ebenfalls nicht mehr wegzudenken vom Weihnachtsmarkt ist die Coverband „Super Liquid“. Sie wird am Samstagabend ab 19.30 Uhr die Bühne rocken.   
     

Das Programm

Samstag, 30. November
- 14.30 - 15.15 Uhr: Tanzclub „Casino“ Kreuztal;
- 15.30 - 16.00 Uhr: Posaunenchor Ev. Kirchengemeinde;
- 17.00 - 17.30 Uhr: Der Nikolaus kommt;
- 17.45 - 18.15 Uhr: Jugendorchester Musikverein Neuenkleusheim;
- 18.15 - 18.45 Uhr: Alphornbläser Neuenkleusheim;
- 19.30 - 21.30 Uhr: SuperliQuid.

Sonntag, 1. Dezember
- 12.45 - 14.15 Uhr: Blasorchester Stadt Kreuztal;
- 14.30 - 15.00 Uhr: Spielmannszüge Littfeld und Müsen;
- 15.15 - 15.45 Uhr: Alphornbläser Neuenkleusheim;
- 16.15 - 16.45 Uhr: Jonglieren, Feuershow und Spaß mit Frank Neuser;
- 17.00 - 17.30 Uhr: Der Nikolaus kommt.

Samstag und Sonntag wird von 14 bis 16.30 Uhr Spiel und Bewegung mit dem Kindergarten-Team in der Krombachhalle angeboten.

- Anzeige -
Dreute und Katz OHG
Rainer Hermann Fick
Stefan Nüschen
Rath Malerfachbetrieb
SiFaSi
Heiko Weber
Bald Obst- und Gemüsegroßhandel Partner der Spitzengastronomie
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.