Eine feste Größe in der Region Image 1

Bad Berleburg: Immobilien-Messe der Sparkasse lockt am 15. Februar mit 51 Ausstellern

Eine feste Größe in der Region

  • Die Verantwortlichen der Sparkasse Wittgenstein und einige der insgesamt 51 Aussteller rührten beim Pressetermin vor wenigen Wochen in Bad Berleburg die Werbetrommel für die 12. Immobilien-Messe am Samstag, 15. Februar. Foto: Martin Völkel

vö. Der Energiespar-Profi ist dabei, der Renovierungs-Praktiker ebenso – und auch der Fachplaner hat sein Kommen zugesagt: Sparkasse Wittgenstein und insgesamt 51 Aussteller machen in diesem Jahr das Dutzend voll: Am kommenden Samstag, 15. Februar (10 bis 17 Uhr), öffnet die Immobilien-Messe in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein an der Bad Bad Berleburger Poststraße zum 12. Mal ihre Pforten. Das Motto der Veranstaltung diesmal: „Zukunft gestalten ist einfach“. Es geht um Informationen rund um die Immobilie von A bis Z – von Architekt bis Zimmermann.

„Wir wollen zeigen, dass es alternativlos ist, am 15. Februar hierher zu kommen“, sagte Sparkassendirektor Andreas Droese beim Pressetermin. Dabei sei die Veranstaltung keinesfalls nur eine Leistung seines Hauses, „wir gestalten den Tag zusammen, Seite an Seite – mit einer Menge an Angeboten“. Für die Besucher biete das die große Chance, Dinge zu ergreifen, zu fassen und sich zeigen zu lassen. Es gehe um eine Vielzahl an Ideen.


„Wir gestalten den Tag zusammen, Seite an Seite – mit einer Menge an Angeboten.“

Andreas Droese


Maik Beuter, Leiter des Immobilien-Centers der Sparkasse Wittgenstein, freute sich, dass neben bekannten Ausstellern auch wieder neue Aussteller mit von der Partie seien. Die Blockhaus-Typen aus Wingeshausen sind hier nur ein Beispiel (siehe auch Extrabericht auf dieser Seite). Es sei absolut positiv, so Maik Beuter weiter, dass die Messe zu einer festen Größe in der Region geworden sei. „Wir spiegeln Verlässlichkeit und Vertrauen wider – und das gerade beim Thema Immobilie, wo es doch um viel Geld geht.“ Die Veranstaltung stehe im Februar – zu Beginn eines neuen Baujahres – für „geballte Fachkompetenz“.

Holger Saßmannshausen, Marketing-Chef der Sparkasse Wittgenstein, bezeichnete die Veranstaltung als „Konjunkturprogramm für die heimische Region“. Denn: Das Angebot sei breit gefächert. Er sei glücklich darüber, so Holger Saßmannshausen, dass das Konzept auch im zwölften Jahr greife und funktioniere. Dabei wolle man auf jeden Fall am ursprünglichen Charakter festhalten: „Wir haben nicht den Anspruch, neue Rekorde aufzustellen. Wir möchten Fachmesse sein und bleiben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Menschen zu uns kommen, die sich auf vielfältige Weise für das Thema Immobilie interessieren.“ In Sachen Aussteller liege man ziemlich genau auf der Marke des Vorjahres. Holger Saßmannshausen wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Unternehmen wieder auf drei Etagen verteilt seien – dennoch sei eine Barrierefreiheit in den Räumen der Sparkasse gegeben.

Zum Programm des Tages gehörten außerdem, so der Marketing-Chef, ein Messe-Gewinnspiel, die Caféteria und eine Kinder-Ecke. Mit einer Foto-Aktion wolle man eine bleibende Erinnerung schaffen. Der Eintritt sei wie in den Vorjahren frei.

Nach einer Pause im Vorjahr bereichert die Sparkasse Wittgenstein die Immobilienmesse mit zwei Fachvorträgen – in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Berleburg und dem Energieverein Siegen-Wittgenstein: Um 11 Uhr referiert am Samstag, 15. Februar, der Landschaftsarchitekt- und Landschaftsbauer Manuel Kowalski über einen klimaneutralen Vorgarten. Es gibt „Tipps und Ideen für eine Gartengestaltung im Zuge der Klimaveränderung.“ Am Nachmittag wird dann ein weiterer Themenkomplex vorgestellt: Um 15 Uhr teilt die Wilnsdorfer Architektin Monika Dörnbach viel Wissenswertes um „Mythen des Bauens und Wohnens“ mit dem Publikum. Weil das Platzangebot begrenzt ist, sollten sich Interessenten vorab anmelden.
    

- Anzeige -
Schmidt & Müller GmbH
as hausverwaltungen autschbach
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.